Remis zwischen Dänemark und Deutschland

Beim 1:1 zwischen Dänemark und Deutschland gaben sechs Spieler ihre Debüts in der Nationalmannschaft. Christian Eriksen und Joshua Kimmich schossen die Tore.

Diese artistische Einlage von Joshua Kimmich war das Tor zum 1:1.
Diese artistische Einlage von Joshua Kimmich war das Tor zum 1:1. ©AFP/Getty Images
  • Dänemark und Deutschland trennen sich im Freundschaftsspiel in Brøndby mit 1:1.
  • Sechs Spieler gaben ihr Debüt für die deutsche Nationalmannschaft: Kevin Trapp, Sandro Wagner, Lars Stindl, Amin Younes, Kerem Demirbay und Marvin Plattenhardt.
  • Die erste gute Torchance hatte Jannik Vestergaard nach einem Freistoß vom dänischen Kapitän Christian Eriksen.
  • Eriksen wusste einen missglückten Kopfball von Antonio Rüdiger auszunutzen und brachte die Gastgeber in der 20. Minute in Führung.
  • Leon Goretzka war der aktivste in Deutschlands Offensive und hatte vor der Pause mehrere gute Abschlüsse, aber Torhüter Frederik Rønnow war zur Stelle.
  • Mit zwei starken Paraden gegen Kopfbälle von Niklas Süle und Matthias Ginter hielt Rønnow Dänemarks Führung bis in die 88. Minute aufrecht.
  • Dann war er aber machtlos, als Joshua Kimmich per Fallrückzieher zum 1:1 einnetzte.
  • Am Samstag trifft Deutschland in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft auf San Marino; Dänemark spielt ebenfalls am Samstag gegen Kasachstan.

Reaktionen

Trainer Joachim Löw
Wir haben das nach nur einer Trainingseinheit und einer Pause von zwei Wochen gut gemacht. Wir hatten einen guten Spielfluss und ich bin zufrieden. Wir konnten im Training nicht allzu viel tun, wir haben nur einen oder zwei Schwerpunkte festgelegt. Das Engagement war sehr gut, alle waren läuferisch stark. Wir haben ja noch ein bisschen Zeit, da können wir noch einiges einstudieren.

Kapitän Julian Draxler
Die Bedingungen waren sicherlich schwer. Wir haben es nicht schlecht gemacht, abgesehen vom Gegentor in der ersten Halbzeit. Dass alles ein bisschen neu ist, ist klar, aber wir haben das alles in allem gut gemacht. Es ist eine große Ehre für mich [Kapitän zu sein], und ich freue mich darüber. Ich möchte Verantwortung übernehmen.

Debütant Sandro Wagner
"Ich denke, es war ordentlich. Wir hatten zwei Wochen Urlaub und sind mehr oder weniger vom Strand hierhergekommen. Aber ich denke, wir haben es gut gemacht. Für die eine Trainingseinheit, die wir zusammen hatten, war es ordentlich. [Das Debüt im Alter von 29 Jahren] war mein großer Traum heute Abend, und ich freue mich, dass er in Erfüllung gegangen ist. Ich freue mich einfach, dass ich hier sein darf und hier dabei sind. Das war ein tolles Ereignis."

Debütant Amin Younes
Der Trainer hat mir gesagt, dass ich was versuchen soll, dass ich nach vorne spielen soll. Mir hat das wahnsinnig Spaß gemacht.

Oben