European Qualifiers: Das bietet der Sonntag

Mario Gomez steht bei Deutschland in der Startelf in Aserbaidschan, Jermaine Defoe gibt sein Comeback für England und in der Gruppe E treffen die zwei Top-Teams aufeinander.

Mario Gomez, Mesut Özil & Thomas Müller
Mario Gomez, Mesut Özil & Thomas Müller ©Getty Images

Mario Gomez in der Startelf
Die deutsche Nationalmannschaft ist gegen England mit einem Sieg ins Länderspieljahr 2017 gestartet und hat auch im WM-Qualifikationsspiel in Aserbaidschan klare Ziele. Hier geht es zum ausführlichen Vorbericht.
Aserbaidschan - Deutschland, 18:00 MEZ

Außerdem in Gruppe C
San Marino - Tschechische Republik, 18:00 MEZ

Nordirland - Norwegen, 20:45 MEZ

Highlights: Lewandowski trifft doppelt gegen Rumänien
Highlights: Lewandowski trifft doppelt gegen Rumänien

Montenegro will zu Polen aufschließen
Während sich die direkten Verfolger der Gruppe E - Dänemark und Rumänien - in Cluj gegenseitig bekämpfen, hat Montenegro die Chance, mit Tabellenführer Polen gleichzuziehen.

Durch den Ausfall von Innenverteidiger Žarko Tomašević und dem angeschlagenen Marko Baša dürfte es den Männern von Ljubiša Tumbaković schwerfallen, Polens Top-Stürmer Robert Lewandowski auszubremsen - der Bayern-Goalgetter hat in den ersten vier Gruppenspielen sieben Mal getroffen. Allerdings werden die Gäste auf Stevan Jovetić aufpassen müssen. Der montenegrinische Ersatz-Kapitän ist zur Zeit an Sevilla ausgeliehen und konnte dort bislang überzeugen.
Montenegro - Polen, 20:45 MEZ

Außerdem in Gruppe E
Armenien - Kazachstan, 18:00 MEZ
Rumänien - Dänemark, 20:45 MEZ

Jermain Defoe ist zurück
Jermain Defoe ist zurück©AFP/Getty Images

Defoe überraschend im England-Kader
Mit 14 Toren für den Tabellenletzten Sunderland hat sich Jermaine Defoe mit 34 Jahren ins englische Nationalteam zurückgekämpft. Das letzte seiner 55 Spiele für England absolvierte er im November 2013. "Ich wurde von meinen Mitspielern schon dafür getriezt, dass ich immer noch die englische Flagge auf meinen Schuhen trage".

Nachdem er überraschend nicht für die WM 2014 berücksichtigt wurde, freut er sich jetzt auf die WM in Russland 2018: "Falls ich noch einmal die Chance bekomme, zu einem weiteren großen Turnier zu fahren, wäre das ein Traum".
England - Litauen, 18:00 MEZ

Außerdem in Gruppe F
Malta - Slowakei, 20:45 MEZ
Schottland - Slowenien, 20:45 MEZ

Oben