Kracher-Duell zum Auftakt der nächsten WM-Quali-Runde

In den European Qualifiers geht es ab Donnerstag wieder zur Sache. Dabei bekommt Spanien gegen Italien die Chance auf Revanche für das verlorene Achtelfinale der UEFA EURO 2016.

In der WM-Qualifikation sind ab Donnerstag zahlreiche Top-Stars im Einsatz
In der WM-Qualifikation sind ab Donnerstag zahlreiche Top-Stars im Einsatz ©Getty Images

In den European Qualifiers für die FIFA-Weltmeisterschaft 2018 stehen binnen sechs Tagen 54 Spiele auf dem Programm. Los geht's am Donnerstag - unter anderem mit der Partie Italien gegen Spanien.

• Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde. Als Gastgeber ist Russland automatisch dabei, 31 weitere Teilnehmer werden weltweit noch gesucht.
• Die acht Gruppenzweiten der European Qualifiers mit der besten Bilanz gegen den Ersten, Dritten, Vierten und Fünften der jeweiligen Gruppe kommen in die Play-off-Runde und kämpfen dort um die vier verbleibenden WM-Tickets.

Donnerstag, 6. Oktober
Höhepunkte
• Spanien bekommt gegen Italien, das über zehn Jahre in 51 Qualifikationsspielen ungeschlagen ist, die Chance zur Revanche für das verlorene Achtelfinale bei der UEFA EURO 2016.
• Österreich und Wales haben ihre Auftaktspiele jeweils gewonnen und treffen aufeinander.

20.45 Uhr MEZ
Gruppe D: Republik Irland - Georgien, Österreich - Wales, Moldawien - Serbien
Gruppe G: EJR Mazedonien - Israel, Liechtenstein - Albanien, Italien - Spanien
Gruppe I: Türkei - Ukraine, Island - Finnland, Kosovo - Kroatien

Freitag, 7. Oktober
Höhepunkte
• Europameister Portugal strebt nach einer 0:2-Pleite gegen die Schweiz nach Wiedergutmachung.
• Frankreich will Bulgarien besiegen, das als einziges Team in Gruppe A im letzten Monat gewinnen konnte. 

20.45 Uhr MEZ
Gruppe A: Frankreich - Bulgarien, Luxemburg - Schweden, Niederlande - Belarus
Gruppe B: Portugal - Andorra, Lettland - Färöer-Inseln, Ungarn - Schweiz
Gruppe H: Estland - Gibraltar, Griechenland - Zypern, Belgien - Bosnien und Herzegowina

Samstag, 8. Oktober
• England bestreitet das Spiel gegen Malta nach dem Rücktritt von Sam Allardyce unter der Regie von Gareth Southgate
• Deutschland pocht in Hamburg gegen die Tschechische Republik im zweiten Spiel auf den zweiten Sieg.

18.00 Uhr MEZ
Gruppe C: Aserbaidschan - Norwegen
Gruppe E: Armenien - Rumänien, Montenegro - Kasachstan
Gruppe F: England - Malta

20.45 Uhr MEZ
Gruppe C: Nordirland - San Marino, Deutschland - Tschechische Republik
Gruppe E: Polen - Dänemark
Gruppe F: Schottland - Litauen, Slowenien - Slowakei

Sonntag, 9. Oktober
Höhepunkte
• Italien kreuzt erstmals mit EJR Mazedonien die Klingen.
• Beide Partien zwischen Island und der Türkei in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 endeten mit Heimsiegen.

18.00 Uhr MEZ
Gruppe D: Wales - Georgien
Gruppe G: Israel - Liechtenstein
Gruppe I: Finnland - Kroatien, Ukraine - Kosovo

20.45 Uhr MEZ
Gruppe D: Moldawien - Republik Irland, Serbien - Österreich
Gruppe G: Albanien - Spanien, EJR Mazedonien - Italien
Gruppe I: Island - Türkei

Montag, 10. Oktober
Höhepunkte
• Es ist das 25. Aufeinandertreffen zwischen den Niederlanden und Frankreich. Im März gewannen die Franzosen mit 3:2 in der Amsterdam ArenA.
• Beide Spiele in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 zwischen Bosnien und Herzegowina und Zypern endeten mit einem Auswärtssieg.

20:45 Uhr MEZ
Gruppe A: Niederlande - Frankreich, Schweden - Bulgarien, Belarus - Luxemburg
Gruppe B: Färöer-Inseln - Portugal, Lettland - Ungarn, Andorra - Schweiz
Gruppe H: Bosnien und Herzegowina - Zypern, Estland - Griechenland, Gibraltar - Belgien

Dienstag, 11. Oktober
• Deutschland besiegte Nordirland bei der UEFA EURO 2016 mit 1:0 in der Gruppenphase
• In der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 besiegten die Engländer Slowenien zuhause und auswärts.

18.00 Uhr MEZ
Gruppe E: Kasachstan - Rumänien

20.45 Uhr MEZ
Gruppe C: Norwegen - San Marino, Tschechische Republik - Aserbaidschan, Deutschland - Nordirland
Gruppe E: Polen - Armenien, Dänemark - Montenegro
Gruppe F: Slowakei - Schottland, Slowenien - England, Litauen - Malta

Demnächst: 11. bis 13. November
Höhepunkte
Freitag, 11. November: England - Schottland, Frankreich - Schweden
Samstag, 12. November: Kroatien - Island, Österreich - Republik Irland
Sonntag, 13. November: Luxemburg - Niederlande, Portugal - Lettland

Oben