Keine Veränderungen im ÖFB-Kader

Teamchef Marcel Koller nominierte für die Partien der Qualifikation zur FIFA Weltmeisterschaft gegen Wales und Serbien die gleichen 23 Spieler wie zuletzt gegen Georgien.

Marcel Kollers Kader bleibt ohne Überraschungen
Marcel Kollers Kader bleibt ohne Überraschungen ©AFP/Getty Images

Österreichs Teamchef Marcel Koller sorgte bei der Bekanntgabe des Kaders für die beiden Qualifikationsspiele der Gruppe D gegen Wales (6. Oktober in Wien) und Serbien (9. Oktober in Belgrad) wiederholt für keine besonderen Neuigkeiten.

Der Schweizer vertraut auf die gleiche Truppe wie zuletzt gegen Georgien. Auch wenn der ein oder andere Spiele, wie zum Beispiel die Leverkusen-Legionäre Julian Baumgartlinger und Aleksandar Dragović oder Salzburgs Stefan Stangl in der jüngsten Vergangenheit bei ihren Teams nicht zu überzeugen wussten. Gesetzt ist auch Marc Janko, der bei Basel verletzungsbedingt zwei Wochen nicht spielen konnte.

„Ich bin von diesen 23 Spielern überzeugt. Sie haben die entsprechende Qualität. Und wenn der eine oder andere momentan im Verein nicht spielt, können wir daran jetzt auch nichts ändern“, so Koller.

Auf Sturm Graz' Deni Alar, der in der österreichischen Bundesliga mit neun Treffern äußerst positiv bilanziert, verzichtete Koller im Angriff. "Er steht auf der Abrufliste wie schon damals, als er noch bei Rapid gespielt hat. Aber er kennt uns noch gar nicht. Wenn ein Neuer kommt, braucht das Zeit. Und die haben wir nicht", erklärte der Schweizer.

ÖFB-Kader für die Spiele gegen Wales und Serbien:

Torhüter: Robert Almer (Austria Wien), Andreas Lukse (Altach), Ramazan Özcan (Leverkusen).

Verteidiger: Aleksandar Dragović (Leverkusen), Martin Hinteregger (Augsburg), Florian Klein (Stuttgart), Sebastian Prödl (Watford), Markus Suttner (Ingolstadt), Kevin Wimmer (Tottenham Hotspur), Stefan Stangl (Salzburg).

Mittelfeldspieler: David Alaba (Bayern München), Marko Arnautović (Stoke City), Julian Baumgartlinger (Leverkusen), Martin Harnik (Hannover), Stefan Ilsanker (Leipzig), Zlatko Junuzović (Werder Bremen), Marcel Sabitzer (Leipzig), Alessandro Schöpf (Schalke), Valentino Lazaro (Salzburg), Louis Schaub (Rapid Wien).

Stürmer: Lukas Hinterseer (Ingolstadt), Marc Janko (Basel), Michael Gregoritsch (Hamburger SV).

Oben