Deutschland gewinnt souverän in Norwegen

Norwegen - Deutschland 0:3 Thomas Müller und Joshua Kimmich trafen bei Deutschlands Auftakt der WM-Qualifikation in Norwegen.

Deutschland gewinnt im ersten Quali-Spiel souverän gegen Norwegen
Deutschland gewinnt im ersten Quali-Spiel souverän gegen Norwegen ©AFP/Getty Images
  • Deutschland holt in Oslo ohne große Probleme einen 3:0-Sieg gegen Norwegen
  • Thomas Müller bringt Deutschland in Führung
  • Joshua Kimmich erzielt kurz vor der Pause sein erstes Länderspieltor
  • Müller macht den Sieg per Kopf perfekt

Am ersten Spieltag der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2018 setzte sich Deutschlang klar mit 3:0 gegen Norwegen durch.

Benedikt Höwedes kam in der 10. Minute zur ersten großen Chance der Partie, als Thomas Müller von links auf ihn vorlegte und er den Ball aus kurzer Distanz aufs Tor brachte, aber am norwegischen Torhüter Rune Jarstein scheiterte.

Müller war es schließlich, der Deutschland in Führung brachte, nachdem Mesut Özil sich im Strafraum gegen drei Gegenspieler durchsetzte und Müller im zweiten Versuch oben ins Eck traf.

Norwegen war nicht ganz ohne Chancen und gerade Joshua King näherte sich zu Beginn mehrmals Manuel Neuers Kasten. In der 25. Minute bekam er den Ball von Joshua Kimmich auf den Fuß und hämmert die Kugel nur knapp über die Querlatte.

Trotzdem baute Deutschland kurz vor der Pause die Führung aus: Müller passt nach Zusammenspiel mit Özil nach vorne auf Kimmich, der einlief und souverän ins lange Eck zu seinem ersten Länderspieltor einnetzte.

Müller & Kimmich: Torschützen unter sich
Müller & Kimmich: Torschützen unter sich©Getty Images

Die Norweger starteten die zweite Halbzeit ähnlich schwach wie sie die erste beendet hatten und ließen Sami Khedira ganz alleine auf dem rechten Flügel, der so in den Strafraum auf Müller flanken konnte, der zu seinem zweiten Treffer des Abends einköpfte.

©Getty Images

Kurz vor Schluss hatte der eingewechselte Julian Brandt aus nächster Nähe die Chance zum 4:0, doch Jarstein bekam gerade noch die Hände hoch und verhinderte Schlimmeres.

"Das war ein typisches Tor von Thomas Müller, das ihm für die Saison sicher gut tun wird. Dass es die ein oder andere Chance für den Gegner gab, ärgert mich, aber das lässt sich auch nicht immer ganz verhindern. Eigentlich hatte der Gegner aus dem Spiel heraus keine Chancen", sagte Joachim Löw nach der Partie bei RTL.

Weitere Stimmen

Thomas Müller
"Grundsätzlich haben wir ein gutes Auswärtsspiel gemacht, so wie wir es wollten. Wir haben Tore erzielt, es hätten mehr sein können. Aber bei unserer Qualität ist immer Luft nach oben."

Joshua Kimmich
"Mein erster Treffer ist für mich besonders, ich schieße ja nicht so viele Tore. Ich hatte viel Freiraum, konnte viel flanken. Mich freut es, wenn wir so viele junge Spieler auf dem Platz haben wie heute." 

Mario Götze
"Wir haben von der ersten Minute an gezeigt, dass wir die drei Punkte haben wollten, dass jeder wollte. Wir wussten, dass es nicht so leicht wird bis zum ersten Tor, danach haben wir sehr souverän gespielt. Grundsätzlich fühle ich mich in der Spitze wohl. Wenn der Gegner tief steht, ist es aber schwer, an Bälle zu kommen."

Oben