Stanislav Cherchesov neuer russischer Nationaltrainer

Russland hat den Ex-Dresdner Stanislav Cherchesov als neuen Nationaltrainer engagiert, der ehemalige Nationaltorhüter soll die Russen auf die Heim-WM 2018 vorbereiten.

Mit Legia gewann Stanislav Cherchesov zuletzt das polnische Double
Mit Legia gewann Stanislav Cherchesov zuletzt das polnische Double ©AFP/Getty Images

Russland hat Stanislav Cherchesov als neuen Nationaltrainer engagiert, der ehemalige Nationaltorhüter soll die Russen auf die Heim-WM 2018 vorbereiten.

Cherchesov folgt Leonid Slutski nach, der nach dem schwachen Abschneiden der Russen bei der UEFA EURO 2016, wo man schon in der Gruppenphase gescheitert war, zurückgetreten war.

"Wir müssen jetzt aufhören zu jammern und uns selbst ständig schlecht zu machen", erklärte Cherchesov, der bei der Sbornaja zunächst für zwei Jahre unterschrieb. Der 52-Jährige, der einst unter anderem bei Dynamo Dresden zwischen den Pfosten stand, trainierte zuletzt Legia Warszawa, Dinamo Moskva und Spartak Moskva. "Ich bin es gewohnt, dass man immer nach dem höchsten Ziel strebt, aber es wäre vermessen, jetzt davon zu sprechen, die WM zu gewinnen. Unser erster Schritt sollte sein, eine Mannschaft zu etablieren und dann festzustellen, wo wir im Moment stehen."

Cherchesov baut künftig auf die Assistenten Gintaras Stauče, Miroslav Romaschenko und Vladimir Panikov. Sein erstes Spiel führt ihn am 31. August gegen die Türkei, am 6. September geht es dann gegen Ghana. Sein erstes Pflichtspiel wird er beim Konföderationen-Pokal im Jahr 2017 bestreiten.

Cherchesov, der 39 Mal für Russland spielte, startete seine Trainerkarriere 2004 in Österreich beim FC Kufstein. Letzte Saison führte er Legia zum nationalen Double, verließ Warschau aber im Sommer.

Oben