Allardyce wird neuer England-Trainer

Sam Allardyce hat den "absolut besten Job im englischen Fußball" übernommen, sagte der neue Trainer der englischen Nationalmannschaft, der zuvor für Sunderland zuständig war.

©Getty Images

Der Englische Fußballverband (FA) hat Sunderland-Coach Sam Allardyce zum neuen Trainer der englischen Nationalmannschaft berufen und ihn mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet.

Allardyce ist damit Nachfolger von Roy Hodgson, der unmittelbar nach Englands 1:2-Pleite im Achtelfinale der UEFA EURO 2016 gegen Island zurückgetreten war. Der neue Trainer sagte, dass er "geehrt" den Posten annehme. Er fügte hinzu: "Es ist kein Geheimnis, dass ich dieses Amt schon immer gewollt habe. Für mich ist das der absolut beste Job im englischen Fußball."

Allardyces erstes Spiel als neuer Nationaltrainer findet am 1. September im Wembley-Stadion statt, wenn dort ein Freundschaftsspiel gegen einen noch nicht benannten Gegner ausgetragen wird. Am 4. September wird es ernst, denn dann findet das erste Qualifikationsspiel zur FIFA-WM 2018 statt, in dem es gegen die Slowakei geht, gegen das es in Frankreich im letzten Monat ein 0:0 gegeben hatte.

Der 61-Jährige hatte im vergangenen Oktober das Amt bei Sunderland übernommen und sicherte ohne Probleme mit seinem Team den Klassenerhalt in der Premier League. Damit hielt seine Bilanz, noch nie aus der obersten englischen Spielklasse abgestiegen zu sein.

Zu den ehemaligen Vereinen von Allardyce gehören Blackpool, Notts County, Bolton Wanderers, Newcastle United, Blackburn Rovers und West Ham.

Als Spieler war er ein vielgereister und humorloser Innenverteidiger, der Bolton 2004/05 auf Platz sechs der Premier League brachte und in der folgenden Saison erstmals mit den Wanderes europäisch spielte, wo im UEFA-Pokal die Runde der letzten 32 erreicht wurde.

FA-Geschäftsführer Martin Glenn sagte: "Seine ausgezeichneten Trainererfahrungen, einschließlich seiner Fähigkeit, das Potenzial von Spielern und Mannschaften zu erkennen, einen starken Teamethos zu entwickeln und moderne Methoden einzuführen, die die Leistung steigern, machen ihn zu einer außergewöhnlichen Wahl."

Oben