Rücktritt von Ćurčić

Radovan Ćurčić ist nach 18 Monaten von seinem Amt als serbischer Nationaltrainer zurückgetreten, weil er und sein Team "nicht mehr den Rückhalt haben, den wir benötigen."

Radovan Ćurčić war 18 Monate im Amt
Radovan Ćurčić war 18 Monate im Amt ©AFP/Getty Images

Radovan Ćurčić ist nach 18 Monaten von seinem Amt als serbischer Nationaltrainer zurückgetreten.

Der 44-Jährige folgte im November 2014 Dick Advocaat als Cheftrainer nach, sein Vertrag lief ursprünglich bis zum Ende der Qualifikation der WM 2018. Jetzt einigten sich Ćurčić und der Serbische Fußballverband (FSS) auf eine vorzeitige Auflösung des Kontrakts.

"Leider haben mein Team und ich nach einigen unglücklichen Ergebnissen [in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016] nicht mehr den Rückhalt, den wir benötigen. Deshalb haben wir uns entschlossen, unsere Posten aufzugeben", erläuterte Ćurčić seinen Rücktritt. "Ich wünsche unseren Spielern, dem neuen Trainer und den Fans alles Gute für die Zukunft. Ich bin überzeugt davon, dass sich Serbien für die WM qualifizieren wird."

Der neue Trainer soll in den nächsten Tagen vorgestellt werden. Die nächsten Testspiele bestreiten die Serben im Mai/Juni gegen Zypern, Israel und Russland.

Oben