Ungarn oder Norwegen - wer schreibt Geschichte?

Laut Bernd Storck denkt Ungarn nach dem 1:0-Hinspielsieg in Norwegen am Donnerstag "nicht an die Vergangenheit", die erste Qualifikation für ein großes Turnier seit 1986 ist das ersehnte Ziel.

Bernd Storcks Ungarn sind nur 90 Minuten von der UEFA EURO 2016 entfernt
Bernd Storcks Ungarn sind nur 90 Minuten von der UEFA EURO 2016 entfernt ©AFP/Getty Images
  • Ungarn ist nach dem 1:0-Hinspielsieg fest entschlossen, die Play-offs gegen Norwegen erfolgreich abzuschließen
  • Ungarns letzte Teilnahme an einem großen Turnier war bei der FIFA-WM 1986
  • Norwegens Trainer Per-Mathias Høgmo kündigte Veränderungen in seiner Startelf an
  • Die Mannschaften werden nach den Vorfällen in Paris schwarze Armbinden tragen und eine Schweigeminute einlegen
  • Zoltán Gera ist gesperrt, dafür darf der im Hinspiel gesperrte Roland Juhász wieder auflaufen

Mögliche Aufstellungen
Ungarn: Király; Kádár, Juhász, Guzmics, Fiola; Dzsudzsák, Elek, Nagy, Kleinheisler; Németh, Szalai
Es fehlt: Gera (gesperrt)
Fraglich: Fiola

Norwegen: Nyland; Elabdellaoui, Forren, Hovland, Aleesami; Skjelbred, Tettey, Johansen, Berget; Henriksen; Pedersen
Es fehlt: Keiner
Fraglich: Keiner

Bernd Storck, Trainer Ungarn
Wir wollten in Oslo eine gute Leistung zeigen und das haben wir getan. Wir wollten kompakt und diszipliniert auftreten und ein Tor machen, das ist uns gelungen. Morgen wollen wir guten Fußball zeigen. Wir denken nicht an die Vergangenheit oder die Geschichte - wir konzentrieren uns nur darauf, das zu tun, was wir uns für dieses Spiel vorgenommen haben. Wir gehen mit einer guten Ausgangsposition in das Rückspiel und haben mit dem Auswärtstor eine große Leistung geschafft.

Per-Mathias Høgmo, Trainer Norwegen
Wir waren nach der Niederlage im Ullevaal enttäuscht, aber ich habe den Spielern gesagt, dass in diesem Duell erst Halbzeit ist. Wir brauchen nur ein Tor in Budapest, schon ist die Ausgangsposition wieder ganz anders. Es wird interessant zu sehen, wie Ungarn das Spiel angeht - ziehen sie sich zurück oder greifen sie an?

Das Duell ist noch nicht entschieden. Fußball ist ein Spiel voller Überraschungen, deshalb lieben wir ihn so. Ich habe schon vor dem Heimspiel daran gedacht, die Aufstellung am Sonntag zu ändern, weil wir frische Beine brauchen. Dieser Meinung bin ich noch immer.

Qualifikation
Ungarn, Dritter in Gruppe F
4 Siege, 4 Remis, 2 Niederlagen, 11:9 Tore

Norwegen, Dritter in der Gruppe H
6 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen, 13:10 Tore

Bilanz in EURO-Play-offs
Norwegen: im einzigen Duell ausgeschieden
Ungarn: noch nie bei Play-off dabei

Reporter-Einschätzung: Matthew Watson-Broughton (@UEFAcomMattWB)
So viele gegensätzliche Emotionen für Ungarn: Freude über den Sieg in Oslo; Trauer um die in dieser Woche verstorbenen Ex-Nationalspieler Márton Fülöp und Pál Várhidi; Vorfreude, der UEFA EURO 2016 so nah zu sein; und Angst, dass der knappe Vorsprung vielleicht nicht reicht.

In den letzten acht Spielen blieb Ungarn fünf Mal ohne Gegentor, aber wenn Norwegen wieder so viele Chancen hat wie am Donnerstag, werden sie diesmal sicherlich die ein oder andere nutzen. Ich erwarte ein enges Spiel und wäre nicht überrascht, wenn es in die Verlängerung geht. Und dann kann alles passieren.

Hätten Sie es gewusst?
Ungarn war drauf und dran, sich als beste drittplatzierte Mannschaft direkt für die Endrunde in Frankreich zu qualifizieren, bis die Türkei am letzten Spieltag das späte Siegtor schoss.

Hinspiel-Highlights: Norwegen - Ungarn 0:1
Hinspiel-Highlights: Norwegen - Ungarn 0:1
Oben