Schweiz verliert in England

England - Schweiz 2:0 Der eingewechselte Harry Kane und Wayne Rooney, der seinen 50. Länderspieltreffer erzielte, trafen im zweiten Durchgang gegen die Schweizer.

Sehen Sie das Tor, das Rooney beim 2:0-Sieg seiner Elf zum besten Torschützen in der englischen Länderspielgeschichte machte.
  • England setzt sich mit 2:0 gegen die Schweiz durch
  • Die Gäste müssen weiter auf den Sprung zur Endrunde warten
  • Harry Kane bringt die Hausherren nach 67 Minuten in Front
  • Wayne Rooney erzielt kurz vor Schluss seinen 50. Länderspieltreffer - neuer nationaler Rekord
  • Nächste Partien: England - Estland, Schweiz -  San Marino (9. Oktober)

Erster Aufreger der Partie in London war ein Wechsel der Hausherren nach drei Minuten: Ross Barkley ersetzte den angeschlagenen Fabian Delph. Nach sechs Minuten musste dann der Schweizer Keeper Yann Sommer erstmals eingreifen, als er nach einem Eckball und einem Kopfball von Gary Cahill vor dem einschussbereiten Wayne Rooney zur Stelle war. Die bereits für die EM-Endrunde in Frankreich qualifizierten Engländer hatten die Partie in der Anfangsphase gut im Griff und erarbeiteten sich nach einer guten Viertelstunde mehrere klare Torchancen.

Nach 16 Minuten flankte der linke Außenverteidiger Luke Shaw in die Mitte, wo Alex Oxlade-Chamberlain völlig frei zum Abschluss kam, das Leder aber meilenweit über den Kasten setzte. Eine Minute später schob Rooney den Ball knapp rechts am Gehäuse vorbei, ehe James Milner in der 20. Minute nach Rooney-Traumpass auf Sommer zueilte, aber mit seinem zu zentralen Schuss am Schweizer Torhüter scheiterte.

In der 31. Minute hatten die Gäste, die nach und nach immer besseren Zugriff zur Partie fanden, die erste gute Möglichkeit, doch Xherdan Shaqiri brachte die Kugel nach starkem Zuspiel von Granit Xhaka nicht richtig unter Kontrolle und legte sie dann zu weit vor, so dass Englands Torhüter Joe Hart klären konnte. Nachdem Josip Drmic in der 43. Minute nach Zuspiel von Shaqiri aus 16 Metern links vorbeigezielt hatte, ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Nach der Pause dauerte es sechs Minuten, ehe es erstmals gefährlich wurde. Oxlade-Chamberlain setzte sich auf der rechten Außenbahn gegen zwei Gegenspieler durch und flankte in den Strafraum, wo Rooney aus zehn Metern genau in die Arme von Sommer köpfte. In der 57. Minute köpfte Xhaka nach einem Eckball von Ricardo Rodriguez am kurzen Pfosten direkt auf Hart, der erneut zur Ecke abwehren konnte.

Nach 67 Minuten war es dann soweit: Shaw bediente den gerade erst eingewechselten Harry Kane, der Sommer mit einem Flachschuss ins rechte Eck überwinden konnte. Für die Entscheidung sorgte Rooney nach einem Foul von Xhaka an Raheem Sterling. Englands Superstar schnappte sich in der 84. Minute das Leder, verwandelte sicher vom Elfmeterpunkt und erzielte somit seinen 50. Länderspieltreffer, womit er einen neuen nationalen Rekord aufstellte.

Oben