Italien rettet einen Punkt gegen Armenien

Italien - Armenien 2:2 Italien blieb dank eines wenig überzeugenden Remis gegen Armenien in der FIFA-WM-Qualifikation ungeschlagen.

Alessandro Florenzi feiert seinen Treffer für Italien
Alessandro Florenzi feiert seinen Treffer für Italien ©AFP/Getty Images

Italien beendete die WM-Qualifikation in Gruppe B mit einem etwas glücklichen 2:2 gegen Armenien und blieb damit in der gesamten Qualifikation ohne Niederlage.

Die Gäste hatten noch geringe Hoffnungen auf einen Play-off-Platz, doch durch den Sieg der Dänen gegen Malta hätte auch ein Sieg in Neapel nicht geholfen. Nichtsdestotrotz versuchten die Armenier alles und gingen durch Yura Movsisyan und Henrikh Mkhitaryan gleich zweimal in Führung. Die Gäste aber schafften in Person von Alessandro Florenzi und Mario Balotelli zweimal den Ausgleich und bleiben damit in der gesamten Qualifikation ungeschlagen.

Bereits nach fünf Minuten gelang den Gästen durch Movsisyan in Führung, der nach einem Fehlpass von Alberto Aquilani mit seinem Schuss Federico Marchetti im Tor der Italiener keine Chance ließ. Kurz darauf versuchte Lorenzo Insigne auf der anderen Seite sein Glück, scheiterte aber knapp. Später war es erneut Insigne, der den Ball für Florenzi vorlegte und damit das 1:1 vorbereitete.

Nach einer Ecke von Gevorg Ghazaryan war in der 70. Minute dann Mkhitaryan zur Stelle und brachte die Gäste erneut in Führung. Doch nur sechs Minuten später spielte Andrea Pirlo mit einem starken Pass Balotelli frei, der eiskalt den Endstand herstellte.

Oben