UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Spanien bei der WM 2022: Termine, Ergebnisse, Kader und Torschützen

Spanien, Weltmeister von 2010, spielt in einer Gruppe mit Deutschland, Japan und Costa Rica.

Spanien hatte gegen Costa Rica keine Schwierigkeiten
Spanien hatte gegen Costa Rica keine Schwierigkeiten Getty Images

Spaniens Spiele in der Gruppe E

23. November: Spanien - Costa Rica 7:0 (11. Olmo, 21. Asensio, 31. (11m), 54. Ferran Torres, 74. Gavi, 90. Soler, 90.+2 Morata)
27. November: Spanien - Deutschland
1. Dezember: Japan - Spanien

Mögliche Achtelfinal-Gegner
Als Gruppensieger: - 2. der Gruppe F (5. Dezember)
Als Gruppenzweiter: - Sieger Gruppe F (6. Dezember)

Tolle Tore von Spanien

Spaniens 26-Mann-Kader

Tor: Unai Simón, Robert Sánchez, David Raya

Abwehr: César Azpilicueta, Dani Carvajal, Eric García, Hugo Guillamón, Pau Torres, Aymeric Laporte, Jordi Alba, Alejandro Balde

Mittelfeld: Sergio Busquets, Rodri, Gavi, Carlos Soler, Marcos Llorente, Pedri, Koke

Sturm: Ferran Torres, Nico Williams, Yeremi Pino, Álvaro Morata, Marco Asensio, Pablo Sarabia, Dani Olmo, Ansu Fati

Sollte ein Spieler, der auf der jeweiligen Kaderliste eines Landes steht, sich verletzen oder an COVID-19 erkranken, kann er von seinem Verband bis zum Tag vor dem ersten WM-Spiel seines Landes ersetzt werden. In diesem Fall muss der Ersatzmann nicht auf der provisorischen 55-Mann-Liste gestanden haben. Jeder neu nominierte Spieler erhält die Rückennummer des Spielers, den er bei der Endrunde ersetzt.

Qualifikation

Gruppe B: S6 U1 N1 15:5 Tore

Spanien - Griechenland 1:1
Georgien - Spanien 1:2
Spanien - Kosovo 3:1
Schweden - Spanien 2:1
Spanien - Georgien 4:0
Kosovo - Spanien 0:2
Griechenland - Spanien 0:1
Spanien - Schweden 1:0

Bester Torschütze: Ferran Torres (4 Tore)

Spaniens Trainer: Luis Enrique

Enrique spielte in seiner Karriere sowohl für Real Madrid als auch für Barcelona und trug 62 Mal das Trikot der spanischen Nationalelf. Seine Trainerlaufbahn startete er beim B-Team von Barcelona, es folgten Engagements bei der Roma und Celta Vigo, ehe er erneut im Camp Nou anheuerte, diesmal allerdings als Cheftrainer. Mit den Katalanen gewann er zweimal die Meisterschaft, drei Mal die Copa del Rey und 2015 die UEFA Champions League. Anschließend übernahm er die spanische Nationalelf, bei der er - nach einer kurzen Unterbrechung aus persönlichen Gründen - nun zum zweiten Mal auf der Bank sitzt. Er führte sein Land bei der UEFA EURO 2020 und der UEFA Nations League 2021 jeweils ins Halbfinale.

Alle spanischen Tore bei der EURO 2020

Spaniens Kapitän: Sergio Busquets

Selbst mit 34 ist Busquets für die spanische Nationalelf unverzichtbar. Nur Iker Casillas und Sergio Ramos haben mehr Länderspiele bestritten als der zuverlässige Taktgeber im Mittelfeld der Nationalelf und des FC Barcelona. Er gewann mit Spanien 2010 in Südafrika den WM-Titel, zwei Jahre später triumphierte er mit seinem Land auch bei der UEFA EURO 2012. Auch in Barcelona war Busquets extrem erfolgreich, acht Mal gewann er dort die Meisterschaft, sieben Mal die Copa del Rey und drei Mal die UEFA Champions League.

Spaniens WM-Bilanz

Meiste Einsätze: Iker Casillas, Sergio Ramos (je 17)
Bester Torschütze: David Villa (9)
Beste Leistung: Sieger (2010)
WM 2018: Achtelfinale (3:4 n. E. gegen Russland)

1950 erreichte Spanien das WM-Halbfinale, doch anschließend dauerte es bis 2010, ehe das Land erstmals den WM-Titel gewinnen konnte – Andrés Iniesta war in Johannesburg mit seinem Tor in der Verlängerung gegen die Niederlande der Matchwinner. 2014 scheiterte man sensationell schon in der Gruppenphase - unter anderem mit einem 1:5 gegen die Niederlande -, vor vier Jahren dann flogen die Spanier in Russland im Achtelfinale gegen die Gastgeber raus.

Spaniens Qualifikationsspiele für die EURO 2024 (Gruppe A)

25.03.2023: Spanien - Norwegen
28.03.2023: Schottland - Spanien
08.09.2023: Georgien - Spanien
11.09.2023: Spanien - Zypern
12.10.2023: Spanien - Schottland
15.10.2023: Norwegen - Spanien
16.11.2023: Zypern - Spanien
19.11.2023: Spanien - Georgien