UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Polen bei der WM 2022: Termine, Ergebnisse, Kader und Torschützen

Polen zog zum ersten Mal seit 1986 in die K.-o.-Phase einer WM ein, verlor dann aber im Achtelfinale gegen Frankreich.

Robert Lewandowski nach der Niederlage gegen Frankreich
Robert Lewandowski nach der Niederlage gegen Frankreich Getty Images

Polens Spiele in der Gruppe C

22. November: Mexiko - Polen 0:0
26. November: Polen - Saudi-Arabien 2:0 (39. Zieliński, 82. Lewandowski)
30. November: Polen - Argentinien 0:2 (46. Mac Allister, 67. Álvarez)

Achtelfinale
4. Dezember: Frankreich - Polen 3:1 (44. Giroud, 74., 90.+1 Mbappé; 90.+9/Elfmeter Lewandowski)

Alle EURO-Tore von Robert Lewandowski

Polens 26-Mann-Kader

Tor: Wojciech Szczęsny, Łukasz Skorupski, Kamil Grabara

Abwehr: Kamil Glik, Bartosz Bereszyński, Jan Bednarek, Artur Jędrzejczyk, Matty Cash, Nicola Zalewski, Jakub Kiwior, Robert Gumny, Mateusz Wieteska

Mittelfeld: Grzegorz Krychowiak, Kamil Grosicki, Piotr Zieliński, Przemysław Frankowski, Sebastian Szymański, Damian Szymański, Szymon Żurkowski, Krystian Bielik, Jakub Kamiński, Michał Skóraś

Angriff: Robert Lewandowski, Arkadiusz Milik, Krzysztof Piątek, Karol Świderski

Qualifikation

Gruppe I: S6 U2 N2 30:11 Tore

Ungarn - Polen 3:3
Polen - Andorra 3:0
England - Polen 2:1
Polen - Albanien 4:1
San Marino - Polen 1:7
Polen - England 1:1
Polen - San Marino 5:0
Albanien - Polen 0:1
Andorra - Polen 1:4
Polen - Ungarn 1:2

Play-off-Finale: Polen - Schweden 2:0

Bester Torschütze: Robert Lewandowski (9 Tore)

Polens Trainer: Czesław Michniewicz

Als Spieler gewann er mit Amica Wronki zweimal den polnischen Pokal und holte diesen Titel auch in seinem ersten Traineramt bei Lech Poznań 2004. Der 52-Jährige hat seither mit Zagłębie Lubin 2007 und Legia Warschau 2021 die polnische Meisterschaft gewonnen. Er übernahm das Amt des Nationaltrainers im Januar nach dem Rücktritt von Paulo Sousa und führte Polen im WM-Play-off zum Sieg gegen Schweden.

Polens Kapitän: Robert Lewandowski

Auch im Alter von 34 Jahren ist er noch einer der produktivsten und effizientesten Stürmer im Weltfußball. Er wurde sowohl mit Lech Poznań als auch mit Dortmund Meister, bevor er in seinen acht Jahren bei Bayern einen Titel nach dem anderen holte – acht Meisterschaften, drei DFB-Pokale und die UEFA Champions League 2020 gehören dazu. In der Nationalmannschaft hat er die meisten Länderspiele für Polen absolviert und ist auch Rekordtorschütze.

Polens WM-Bilanz

Meiste Einsätze: Władysław Żmuda (21)
Toptorschütze: Grzegorz Lato (10)
Bestes Abschneiden: Dritter Platz (1974, 1982)
WM 2018: Gruppenphase

Mehrere polnische Spieler wurden bei WMs zu Helden, gerade als man den dritten Platz erreichte. Grzegorz Lato (sieben) war der Toptorschütze des Turniers 1974 während der brillante Zbigniew Boniek 1982 im Fokus war. Seit 1986 hat man es nicht mehr ins Achtelfinale geschafft – das ist in Katar gelungen.

Polens Qualifikationsspiele für die EURO 2024 (Gruppe E)

24.03.2023: Tschechien - Polen
27.03.2023: Polen - Albanien
20.06.2023: Moldawien - Polen
07.09.2023: Polen - Färöer-Inseln
10.09.2023: Albanien - Polen
12.10.2023: Färöer-Inseln - Polen
15.10.2023: Polen - Moldawien
17.11.2023: Polen - Tschechien