UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Belgien bei der WM 2022: Termine, Ergebnisse, Kader und Torschützen

Belgien, WM-Dritter von 2018, trifft im letzten Gruppenspiel bei der WM auf Kroatien.

Romelu Lukaku nach einer vergebenen Chance gegen Kroatien
Romelu Lukaku nach einer vergebenen Chance gegen Kroatien Getty Images

Belgiens Spiele in der Gruppe F

23. November: Belgien - Kanada 1:0 (44. Batshuayi)
27. November: Belgien - Marokko 0:2 (73. Sabiri, 90.+2 Aboukhlal)
1. Dezember: Kroatien - Belgien 0:0

Highlights: Belgien - Wales 3:1

Belgiens 26-Mann-Kader

Tor: Thibaut Courtois, Simon Mignolet, Koen Casteels

Abwehr: Jan Vertonghen, Toby Alderweireld, Thomas Meunier, Timothy Castagne, Arthur Theate, Zeno Debast, Wout Faes

Mittelfeld: Axel Witsel, Kevin De Bruyne, Yannick Carrasco, Youri Tielemans, Leander Dendoncker, Hans Vanaken, Leandro Trossard, Charles De Ketelaere, Amadou Onana

Sturm: Eden Hazard, Dries Mertens, Romelu Lukaku, Michy Batshuayi, Thorgan Hazard, Jérémy Doku, Loïs Openda

Sollte ein Spieler, der auf der jeweiligen Kaderliste eines Landes steht, sich verletzen oder an COVID-19 erkranken, kann er von seinem Verband bis zum Tag vor dem ersten WM-Spiel seines Landes ersetzt werden. In diesem Fall muss der Ersatzmann nicht auf der provisorischen 55-Mann-Liste gestanden haben. Jeder neu nominierte Spieler erhält die Rückennummer des Spielers, den er bei der Endrunde ersetzt.

Qualifikation

Gruppe E: S6 U2 N0 25:6 Tore

Belgien - Wales 3:1
Tschechien - Belgien 1:1
Belgien - Belarus 8:0
Estland - Belgien 2:5
Belgien - Tschechien 3:0
Belarus - Belgien 0:1
Belgien - Estland 3:1
Wales - Belgien 1:1

Bester Torschütze: Romelu Lukaku (5 Tore)

Belgiens Trainer: Roberto Martínez

Der Spanier verbrachte den Großteil seiner aktiven Zeit als Spieler mit Wigan und Swansea und trainierte beide Teams, bevor er 2013 Everton übernahm. Nach der UEFA EURO 2016 er wurde er belgischer Nationaltrainer und führte die Red Devils zwei Jahre später zu ihrem besten WM-Abschneiden. Belgien übernahm daraufhin den ersten Platz in der Weltrangliste und blieb dort bis kurz vor der UEFA EURO 2020, bei der man im Viertelfinale gegen den späteren Europameister Italien unterlag. Wurde 2021 zum ersten Trainer Belgiens überhaupt, der die 50-Siege-Marke erreichte.

Belgiens Kapitän: Eden Hazard

Der 31-Jährige ist seit seinem Wechsel zu Real Madrid 2019 vom Verletzungspech geplagt, kann aber am richtigen Tag noch glänzen. Er machte sich seinen Namen bei LOSC Lille bevor er sieben Jahre für Chelsea spielte und dort zweimal die Premier League gewann sowie den FA Cup, den Ligapokal und zweimal die UEFA Europa League. Nur Lukaku hat mehr als Hazards 33 Tore für die Red Devils, was Einsätze für die Nationalmannschaft anbelangt, ist er Vierter auf der Liste.

Belgiens WM-Bilanz

Meiste Einsätze: Enzo Scifo (17)
Toptorschütze: Romelu Lukaku, Marc Wilmots (5)
Bestes Abschneiden: Dritter Platz (2018)
WM 2018: Dritter Platz (2:0 gegen England)

Belgiens erster großer Erfolg auf der globalen Bühne war das Erreichen des Halbfinals 1986, als man schließlich Diego Maradona und Argentinien unterlag. In den Folgejahren tat man sich schwer, bis man 2014 das Viertelfinale erreichte, wo man erneut gegen Argentinien verlor. Die aktuelle goldene Generation scheiterte 2018 bei der WM im Halbfinale an Frankreich.

Alle Tore von Belgien bei der EURO 2020

Belgiens Qualifikationsspiele für die EURO 2024 (Gruppe F)

24.03.2023: Schweden - Belgien
17.06.2023: Belgien - Österreich
20.06.2023: Estland - Belgien
09.09.2023: Aserbaidschan - Belgien
12.09.2023: Belgien - Estland
13.10.2023: Österreich - Belgien
16.10.2023: Belgien - Schweden
19.11.2023: Belgien - Aserbaidschan