UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

European Qualifiers: Deutschland und Dänemark lösen WM-Ticket

Deutschland und Dänemark sind die ersten Teams, die sich sportlich für die WM in Katar qualifizieren.

Dänemark feiert die Qualifikation für die Endrunde
Dänemark feiert die Qualifikation für die Endrunde FrontzoneSport via Getty Images

Dänemark hat es Deutschland nachgemacht und folgt der DFB-Elf zur WM nach Katar. Cristiano Ronaldo baute mit einem Dreierpack gegen Luxemburg seinen internationalen Rekord aus und steht nun bei 115 Länderspiel-Toren.

Seine Portugiesen haben sich mit dem Sieg zumindest Platz zwei gesichert, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt. Auch Belgien, die Schweiz, Serbien, Russland und Kroatien sind nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen.

UEFA.com fasst das Geschehen des 8. Spieltags zusammen.

Alle Tabellen

Alle Partien am Dienstag

Gruppe A: Portugal - Luxemburg 5:0, Serbien - Aserbaidschan 3:1
Gruppe B: Kosovo - Georgien 1:2, Schweden - Griechenland 2:0
Gruppe C: Bulgarien - Nordirland 2:1, Litauen - Schweiz 0:4
Gruppe D: Kasachstan - Finnland 0:2, Ukraine - Bosnien und Herzegowina 1:1
Gruppe F: Dänemark - Österreich 1:0, Färöer-Inseln - Schottland 0:1, Israel - Moldawien 2:1
Gruppe I: Albanien - Polen 0:1, England - Ungarn 1:1, San Marino - Andorra 0:3

Highlights: Litauen - Schweiz 0:4
Highlights: Litauen - Schweiz 0:4

Schweiz setzt Italien unter Druck
Das Team von Trainer Murat Yakin bezwang Litauen nach anfänglichen Problemen klar und deutlich. Breel Embolo mit einem Doppelpack und Renato Steffen brachten die Gäste schon vor der Pause souverän in Führung. Nach der Pause dauerte es bis zur Nachspielzeit, ehe Mario Gavranović zum Endstand traf. Mit dem Sieg schloss die Schweiz nach Punkten zu Spitzenreiter Italien auf, der am 12. November die Eidgenossen zum vorentscheidenden Spiel um das direkte WM-Ticket empfängt.

Österreich kann Platz zwei nicht mehr erreichen
Das ÖFB-Team verlor in Dänemark mit 0:1 und hat damit keine Chance mehr auf einen der beiden ersten Plätze in Gruppe F. Joakim Mæhle erzielte das Tor des Tages und schoss die Dänen damit vorzeitig zur WM-Endrunde nach Katar. Die Österreicher müssen nun darauf hoffen, als einer der beiden besten Gruppensieger der UEFA Nations League, die in der Qualifikation weder Erster noch Zweiter werden, in die Play-offs einzuziehen.

 Cristiano Ronaldo durfte gegen Luxemburg gleich dreimal jubeln
Cristiano Ronaldo durfte gegen Luxemburg gleich dreimal jubelnGetty Images

Was sonst noch los war

  • Cristiano Ronaldo erzielte gegen Luxemburg seinen zehnten Dreierpack für Portugal und steht nun bei 115 Toren in 182 Länderspielen.
  • Der Schotte Lyndon Dykes traf in seinem vierten Länderspiel in Folge und führte sein Team zu einem späten Sieg bei den Färöern.
  • Andorra feierte mit dem 3:0 in San Marino den höchsten Sieg seiner Geschichte.

Alle Resultate vom Montag

Gruppe E: Belarus - Tschechische Republik 0:2, Estland - Wales 0:1
Gruppe G: Lettland - Türkei 1:2, Niederlande - Gibraltar 6:0, Norwegen - Montenegro 2:0
Gruppe H: Kroatien - Slowakei 2:2, Zypern - Malta 2:2, Slowenien - Russland 1:2
Gruppe J: Island - Liechtenstein 4:0, Nordmazedonien - Deutschland 0:4, Rumänien - Armenien 1:0

Highlights: Nordmazedonien - Deutschland 0:4
Highlights: Nordmazedonien - Deutschland 0:4

DFB-Team souverän nach Katar
Auch dank eines Doppelpacks von Timo Werner hat sich Deutschland als erste Nation für die WM 2022 qualifiziert. Nach einem torlosen ersten Durchgang, in dem Werner den Pfosten traf, brachte Kai Havertz das DFB-Team in Front, ehe Werner zweimal zur Stelle war und Jamal Musiala seinen ersten Länderspieltreffer erzielte. Damit steht Deutschland als Sieger der Gruppe J fest.

Highlights: Niederlande - Gibraltar 6:0
Highlights: Niederlande - Gibraltar 6:0

Was sonst noch los war
Während Russland und Kroatien den Gruppensieg (H) unter sich ausmachen, ist Memphis Depay der erste niederländische Spieler, der 14 Länderspieltore in einem Kalenderjahr erzielen konnte. Beim 6:0-Erfolg der Niederlande (19 Punkte) gegen Gibraltar war er zweimal erfolgreich. Trotzdem ist es in Gruppe G weiter spannend, da auch Norwegen (17) und die Türkei (15) gewinnen konnten. Burak Yilmaz traf in der neunten Minute der Nachspielzeit per Elfmeter zum 2:1-Sieg der Türken in Lettland.

So sieht es in den Gruppen aus