UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

European Qualifiers: Schweiz und Schweden bleiben dran

Nach ihren Siegen sind die Schweiz und Schweden jeweils noch im Rennen um die WM-Qualifikation. England und Dänemark konnten ebenfalls deutlich gewinnen.

Die Schweiz holt gegen Nordirland drei wichtige Punkte
Die Schweiz holt gegen Nordirland drei wichtige Punkte Getty Images

England und Dänemark kamen dem WM-Ticket entscheidende Schritte näher, während die Schweiz und Schweden nach Siegen nach wie vor im Rennen sind.

Hier gibt es alles wichtige vom 7. Spieltag.

Alle Spiele vom Samstag

Gruppe A: Aserbaidschan - Republik Irland 0:3, Luxemburg - Serbien 0:1
Gruppe B: Georgien - Griechenland 0:2, Schweden - Kosovo 3:0
Gruppe C: Litauen - Bulgarien 3:1, Schweiz - Nordirland 2:0
Gruppe D: Kasachstan - Bosnien und Herzegowina 0:2, Finnland - Ukraine 1:2
Gruppe F: Schottland - Israel 3:2, Färöer-Inseln Österreich 0:2, Moldawien - Dänemark 0:4
Gruppe I: Andorra - England 0:5, Ungarn - Albanien 0:1, Polen - San Marino 5:0

England und Dänemark bleiben auf Kurs

Dänemark holte den siebten Sieg im siebten Spiel
Dänemark holte den siebten Sieg im siebten SpielAFP via Getty Images

Beim 5:0 der ThreeLions in Andorra erzielten Ben Chilwell und Jack Grealish ihre ersten England-Tore; die anderen Torschützen waren Bukayo Saka, Tammy Abraham und James Ward-Prowse. Man liegt vier Punkte vor Albanien in Gruppe I. In Gruppe F holte Dänemark ein 4:0 gegen Moldawien und behält die einzige perfekte Bilanz dieser Qualifikation aufrecht. Mit einem Sieg gegen Österreich am Dienstag kann man sich nun für die WM qualifizieren.

Schweden und Schweiz bleiben dran

Geburtstagskind Robin Quaison feiert seinen Treffer
Geburtstagskind Robin Quaison feiert seinen TrefferTT News Agency/AFP via Getty Ima

Die Führung von UEFA Nations League Finalist Spanien an der Spitze von Gruppe B ist auf einen Punkt zusammengeschrumpft, nachdem Schweden mit 3:0 gegen den Kosovo gewann, wobei Robin Quaison seinen 28. Geburtstag mit einem Treffer feierte. Die Schweiz setzte sich derweil zuhause mit 2:0 gegen Nordirland durch, wobei Steven Zuber und Christian Fassnacht die Tore erzielten. Mit einem Sieg am Dienstag gegen Litauen wäre man in Gruppe C gleichauf mit Italien.

Und sonst?

  • Nach fünf Unentschieden in Serie in der Qualifikation konnte die Ukraine beim 2:1 gegen Finnland endlich einen Sieg holen.
  • Łukasz Fabiańskis letztes Heimspiel für Polen war eine Feier, als seine Mannschaft mit 5:0 gegen San Marino gewann. Robert Lewandowski war nicht unter den Torschützen.
  • Die Partie zwischen Schottland und Israel ist eines der besten Quali-Spiele bislang: Traumtore auf beiden Seiten, Spannung bis zum Schluss – die Highlights sind wirklich sehenswert.

Alle Ergebnisse vom Freitag

Gruppe E: Tschechische Republik - Wales 2:2, Estland - Belarus 2:0
Gruppe G: Gibraltar - Montenegro 0:3, Lettland - Niederlande 0:1, Türkei - Norwegen 1:1
Gruppe H: Zypern - Kroatien 0:3, Malta - Slowenien 0:4, Russland - Slowakei 1:0
Gruppe J: Deutschland - Rumänien 2:1, Island - Armenien 1:1, Liechtenstein - Nordmazedonien 0:4

Deutschland holt den sechsten Sieg

Gegen Rumänien geriet die DFB-Elf in Hamburg zunächst in Rückstand, war aber über die komplette Spielzeit überlegen und kam durch Thomas Müller zum Siegtreffer. Hier gibt es den Spielbericht und Stimmen zur Partie.

Kerem Aktürkoğlu nach seinem ersten Tor für die Türkei
Kerem Aktürkoğlu nach seinem ersten Tor für die Türkei

Türkei - Norwegen: Kuntz-Debüt mit Dämpfer
In Istanbul gab es ein extrem wichtiges Duell zwischen zwei Verfolgern. Kerem Aktürkoğlu sorgte bei der Türkei für einen guten Start im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Stefan Kuntz, doch Kristian Thorstvedt glich noch vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit passiert nichts mehr und so bleibt Norwegen zwei Punkte für den Türken.

Achterbahnfahrt in Prag
Im Kampf um den zweiten Platz hinter Belgien wollten die Tschechische Republik und Wales heute einen Big Point einfahren. Aaron Ramsey brachte die Waliser in Führung, doch Jakub Pešek glich nur 90 Sekunden später aus. Nach einem bizarren Eigentor von Wales hatten die Tschechen die Nase vorn, aber die Gäste kamen dank dem Treffer von Daniel James noch zu einem Punkt.

Und sonst?

Davy Klaassen erzielte sein drittes Tor in den letzten vier Länderspielen und ebnete der Niederlande den Weg zu einem wichtigen Auswärtssieg gegen Lettland. Russland und Kroatien dürften in der Gruppe H wohl kaum noch von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen sein, nachdem sie gegen Slowakei, bzw. Zypern gewinnen konnten.