UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

European Qualifiers: Worauf ihr achten solltet

Harry Kane und Robert Lewandowski gehen wieder auf Torjagd.

Harry Kane mit Bukayo Saka und Jesse Lingard
Harry Kane mit Bukayo Saka und Jesse Lingard NTB/AFP via Getty Images

Während Belgien, Frankreich, Italien und Spanien in der UEFA Nations League spielen, geht es für alle anderen Nationen darum, entscheidende Punkte für die WM-Qualifikation zu sammeln.

UEFA.com zeigt euch die Spiele, die es besonders in sich haben.

So sieht es in den Gruppen aus

Tolle Tore aus den September-Spielen
Tolle Tore aus den September-Spielen

Samstag, 9. Oktober

Gruppe A: Aserbaidschan -Republik Irland (18:00), Luxemburg -Serbien
Gruppe B: Georgien -Griechenland (18:00), Schweden -Kosovo (18:00)
Gruppe C: Litauen -Bulgarien (15:00), Schweiz -Nordirland
Gruppe D: Kasachstan -Bosnien und Herzegowina (15:00), Finnland -Ukraine (18:00)
Gruppe F: Schottland -Israel (18:00), Färöer Inseln -Österreich, Moldau -Dänemark
Gruppe I: Andorra -England, Ungarn -Albanien, Polen -San Marino

Alle Anstoßzeiten 20.45 MEZ, wenn nicht anders angegeben

Neuer Meilenstein? 

Andorra - England
Harry Kane benötigt noch drei Tore, um mit dem kürzlich verstorbenen Jimmy Greaves gleichzuziehen. Knackt er die Marke von 44 Treffern, sind nur noch drei Spieler in der ewigen Torschützenrangliste der Three Lions vor ihm. Allerdings wird der Spurs-Goalgetter wohl zunächst auf der Bank sitzen.

Englands Trainer Gareth Southgate verlangt von seiner Mannschaft einiges. Offen spricht er von seinem Ziel, bei der WM den Titel zu holen und so darf es gegen Andorra gerne ein Schützenfest sein.

Einen Blick wert...

Alle EURO-Tore von Robert Lewandowski
Alle EURO-Tore von Robert Lewandowski

• Sollte Robert Lewandowski gegen San Marino drei Mal treffen, käme er auf 75 Länderspieltore, in Europa haben nur Ferenc Puskás (84) und Cristiano Ronaldo (111) öfter getroffen.

• Die Schweiz bekommt es mit Nordirland zu tun und könnte den Rückstand auf Italien ein wenig verkürzen. In der Gruppe D wollen die Ukraine und Finnland ein wenig Boden auf Frankreich gut machen.

Holt euch die App für Nationalmannschafts-Wettbewerbe