UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

European Qualifiers: DFB-Elf bärenstark - Schweiz patzt

Deutschland, Italien und Spanien geben sich keine Blöße, die Schweiz und England müssen sich mit Unentschieden begnügen.

Die DFB-Elf gab sich in Island keine Blöße
Die DFB-Elf gab sich in Island keine Blöße Getty Images

Deutschland ist unter Hansi Flick weiter auf Kurs, Europameister Italien und Spanien gaben sich am Mittwoch ebenfalls keine Blöße. England kassierte kurz vor Schluss einen ärgerlichen Treffer.

UEFA.com fasst die Highlights des 6. Spieltags zusammen.

Alle Spiele am Mittwoch

Gruppe B: Griechenland - Schweden 2:1, Kosovo - Spanien 0:2
Gruppe C: Italien - Litauen 5:0, Nordirland - Schweiz 0:0
Gruppe E: Belarus - Belgien 0:1, Wales - Estland 0:0
Gruppe I: Albanien - San Marino 5:0, Ungarn - Andorra 2:1, Polen - England 1:1
Gruppe J: Armenien - Liechtenstein 1:1, Island - Deutschland 0:4, Nordmazedonien - Rumänien 0:0

Flick weiter makellos
Deutschlands neuer Trainer Hansi Flick feierte in Island seinen dritten Sieg in Folge ohne Gegentor. Serge Gnabry, Antonio Rüdiger, Leroy Sané und Timo Werner erzielten die Treffer für die DFB-Elf, die die Gruppe J jetzt mit vier Punkten anführt.

Kantersieg für Italien
Italien ist nach einem 5:0-Kantersieg gegen Litauen jetzt seit 37 Partien ungeschlagen. Moise Kean traf zweimal, auch Giacomo Raspadori und Giovanni Di Lorenzo waren erfolgreich. Edgaras Utkus unterlief zudem ein Eigentor.

Giovanni Di Lorenzo traf für Italien
Giovanni Di Lorenzo traf für ItalienAFP via Getty Images

Polen ärgert England
Damian Szymański erzielte in der Nachspielzeit seinen ersten Länderspieltreffer für Polen und beendete Englands perfekten Start in Gruppe I. Szymański köpfte eine Flanke von Robert Lewandowski ein. Harry Kane hatte die Gäste mit einem 30-Meter-Hammer in Führung gebracht.

Spanien kommt in Form
Pablo Fornals, bei seinem Startelf-Debüt, und Ferran Torres bescherten Spanien einen wichtigen Sieg in Gruppe B.

Außerdem...
Dennis Praets Tor reichte Belgien gegen Belraus, damit haben die Roten Teufel in Gruppe E bereits neun Punkte Vorsprung, da Wales gegen Estland patzte. Schweden ist nach dem Sieg gegen Spanien wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet und verlor gegen Griechenland in Athen. Außerdem rettete Torhüter Bailey Peacock-Farrell mit einem gehaltenen Elfmeter gegen die Schweiz seinen Nordiren ein torloses Remis.

Alle Ergebnisse vom Dienstag

Gruppe A: Aserbaidschan - Portugal 0:3, Republik Irland - Serbien 1:1
Gruppe D: Bosnien und Herzegowina - Kasachstan 2:2, Frankreich - Finnland 2:0
Gruppe F: Österreich - Schottland 0:1, Dänemark - Israel 5:0, Färöer-Inseln - Moldawien 2:1
Gruppe G: Montenegro - Lettland 0:0, Niederlande - Türkei 6:1, Norwegen - Gibraltar 5:1
Gruppe H: Kroatien - Slowenien 3:0, Russland - Malta 2:0, Slowakei - Zypern 2:0

 Donyell Malen schoss das sechste Tor der Niederlande
Donyell Malen schoss das sechste Tor der NiederlandeAFP via Getty Images

Majestätische Oranje
Memphis Depay erzielte seinen ersten internationalen Dreierpack beim 6:1-Triumph der Niederlande gegen die Türkei. Davy Klaassen brachte die Oranje nach 54 Sekunden in Führung und Çağlar Söyüncü sah kurz vor der Pause Gelb-Rot. Guus Til und Donyell Malen trafen spät, bevor Cengiz Ünder den Ehrentreffer erzielte. Es ist die höchste Niederlage der Türkei in der WM-Qualifikation seit einem 0:8 gegen England 1984.

Highlights: Niederlande - Türkei 6:1
Highlights: Niederlande - Türkei 6:1

Griezmann zieht mit Platini gleich
Antoine Griezmann ist nach seinem Doppelpack gegen Finnland gleichauf mit Michel Platini als drittbester Torjäger für Les Bleus. Der amtierende Weltmeister holte den ersten Sieg seit sechs Spielen.

Erling Haaland traf dreifach gegen Gibraltar
Erling Haaland traf dreifach gegen GibraltarNTB/AFP via Getty Images

Außerdem...
Dänemark ist das einzige Team mit sechs Siegen aus sechs Spielen. Erling Haaland erzielte einen Dreierpack bei Norwegens deutlichem Sieg und Portugal hatte auch ohne Cristiano Ronaldo keine Schwierigkeiten beim Sieg gegen Aserbaidschan. Österreich musste sich Schottland geschlagen geben, das jetzt auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt ist.