Deutschland, Niederlande, Kroatien und Österreich buchen EM-Ticket

Getty Images

Gruppe C

Deutschland - Belarus 4:0
Das DFB-Team ist auch bei der nächsten EURO dabei. Durch den klaren Sieg über Belarus durch die Tore von Matthias Ginter, Leon Goretzka und Toni Kroos, der zweimal traf, übernahmen die Deutschen vor dem letzten Spieltag auch die Tabellenführung in Gruppe C.

Nordirland - Niederlande 0:0
Oranje sicherte sich das Ticket für die UEFA EURO 2020 trotz eines torlosen Unentschiedens im Windsor Park. Für die Nordiren bedeutet dieses Ergebnis, dass sie über die Play-offs noch die Chance auf die Qualifikation haben. Die größte Chance des Spiels hatten die Nordiren, Steven Davis schoss einen Elfmeter in der 32. Minute über die Latte.

Gruppe E

Kroatien - Slowakei 3:1
Kroatien wackelte kurz, aber es fiel nicht. Der Vize-Weltmeister lag zunächst durch das Tor von Robert Boženík zurück. Dann aber drehten die Gastgeber das Spiel durch Treffer von Nikola Vlašić, Bruno Petković und Ivan Perišić. Robert Mak wurde aufseiten der Slowaken vom Platz gestellt. Während die Kroaten nun sicher bei der EURO dabei sind, haben es die Slowaken nicht mehr selbst in der Hand.

Aserbaidschan - Wales 0:2
Die Waliser haben ihre Chance auf die Qualifikation gewahrt. Dafür müssen sie aber am letzten Spieltag gegen Ungarn gewinnen. In Aserbaidschan gelang ihnen der dafür nötige Sieg. Kieffer Moore und Harry Wilson machten mit ihren Toren für die “Dragons” schon vor der Pause alles klar.

Gruppe G

Österreich - Nordmazedonien 2:1
Rot-Weiß-Rot qualifiziert sich zum ersten Mal überhaupt für die zweite EM-Endrunde in Folge. David Alaba brachte die Hausherren früh in Führung, die Stefan Lainer nach der Pause ausbaute. Vlatko Stojanovski verkürzte in der Nachspielzeit per Kopf für die Nordmazedonier, die noch die Chance haben, sich über die Play-offs der UEFA Nations League zu qualifizieren.Group D4 winners.

Slowenien - Lettland 1:0
Die Gastgeber setzten sich in Ljubljana knapp gegen Außenseiter Lettland durch. Das Siegtor markierte der lettische Verteidiger Igors Tarasovs, dem in der 53. Minute ein Eigentor unterlief. Da Österreich gegen Nordmazedonien gewann, kann sich Slowenien trotz des Sieges nicht mehr für die Endrunde qualifizieren.

Israel - Polen 1:2
Polen steht als Gruppensieger fest. In der vierten Minute schon brachte Grzegorz Krychowiak die Gäste in Führung. Kurz nach der Pause erhöhte Krzysztof Piątek auf 2:0, ehe Munas Dabbur kurz Schluss auch die Israelis einmal jubeln ließ.

Group I

Russland - Belgien 1:4
Die “Roten Teufel” haben das Gipfeltreffen dieser Gruppe klar für sich entschieden. In St. Petersburg stellten die Hazard-Brüder schon in der ersten Hälfte die Weichen auf Sieg. Thorgan brachte die Gäste in Führung, ehe Eden mit einem Doppelpack nachlegte. Nach der Pause erzielte Romelu Lukaku das 4:0, Georgi Dzhikiya gelang anschließend nur noch der Ehrentreffer für die Russen.

Zypern - Schottland 1:2
Die Schotten zogen mit dem Sieg in der Tabelle an den Gastgebern vorbei auf Platz drei. Ryan Christie brachte die Gäste schon in der Anfangsphase in Führung. Kurz nach der Pause gelang den Zyprern durch George Efrem der Ausgleich, ehe John McGinn wenig später den Siegtreffer für Schottland erzielte.

San Marino - Kasachstan 1:3
In Serravalle brachte Baktiyor Zainutdinov die Gäste früh auf Kurs. Gafurzhan Suyumbayev und Aleksei Schetkin sorgten noch vor der Pause für die Vorentscheidung. In der zweiten Halbzeit kam Kasachstan zu keinem Tor mehr, während San Marino durch Filippo Berardi der Ehrentreffer zum Endstand gelang.