DFB-Elf bärenstark, Türkei patzt

Deutschland lässt es richtig krachen, Italien müht sich zu einem Arbeitssieg und Island setzt sich gegen die Türkei durch.

Deutschland ließ gegen Estland nichts anbrennen
©Getty Images

GRUPPE C

Deutschland - Estland 8:0
Die DFB-Elf glänzte in Mainz mit großer Spielfreude und lag schon zur Pause mit 5:0 in Front. Marco Reus eröffnete den Torreigen nach einem herrlichen Spielzug. Serge Gnabry, Leon Goretzka, İlkay Gündoğan (Elfmeter), erneut Reus, Gnabry, der eingewechselte Timo Werner und Leroy Sané sorgten für den deutschen Kantersieg.

Belarus - Nordirland 0:1
Die Nordiren bleiben bei einem Spiel mehr Tabellenführer vor Deutschland. Paddy McNair markierte in der 86. Minute den Siegtreffer.

GRUPPE E

Ungarn - Wales 1:0
Máté Pátkai erzielte zehn Minuten vor dem Ende den Treffer des Abends.

Aserbaidschan - Slowakei 1:5
Marek Hamšík, der zwimal erfolgreich war, ist jetzt mit 24 Toren der neue Rekordtorschütze der Slowaken. Stanislav Lobotka brachte die Gäste früh in Front. Nach dem zweiten Treffer durch Juraj Kucka gelang Ramil Sheydaev der Anschlusstreffer, ehe Hamšík zweimal zuschlug. Den Schlusspunkt besorgte Dávid Hancko.

GRUPPE H

Island - Türkei 2:1
Ragnar Sigurdsson, der nach zwei Standardsituationen per Kopf erfolgreich war, war der Mann des Abends. Dorukhan Toköz gelang kurz vor der Pause nur noch der Anschlusstreffer.

©Getty Images

Andorra - Frankreich 0:4
Nach der Pleite in der Türkei kehrte Frankreich in die Erfolgsspur zurück. Drei Spieler erzielten ihre ersten Länderspieltreffer. Wissam Ben Yedder, Florian Thauvin und Kurt Zouma waren erfolgreich, nachdem Kylian Mbappé für die Führung gesorgt hatte.

Albanien - Moldawien 2:0
Sokol Çikalleshi und Ylber Ramadani trafen für Albanien.

GRUPPE I

©AFP/Getty Images

Belgien - Schottland 3:0
Belgien feierte seinen vierten Sieg im vierten Spiel. Romelu Lukaku brachte die Hausherren per Doppelpack mit 2:0 in Front, ehe Kevin De Bruyne den Deckel draufmachte.

Russland - Zypen 1:0
Aleksei Ionov erzielte nach 38 Minuten den einzigen Treffer.

Kasachstan - San Marino 4:0
Nach dem Heimsieg gegen Schottland feierte Kasachstan seinen zweiten Dreier. Islambek Kuat traf kurz vor der Pause zur Führung, Maxim Fedin, Gafurzhan Suyumbayev und Bauyrzhan Islamkhan legten im zweiten Durchgang noch drei Tore nach.

GRUPPE J

Italien - Bosnien und Herzegowina 2:1
Nach Rückstand feierte Italien seinen vierten Sieg. Edin Džeko brachte die Gäste in Front, ehe Lorenzo Insigne per Volleyschuss direkt nach der Pause der Ausgleich gelang. den Siegtreffer erzielte Marco Verratti kurz vor Schluss.

Griechenland - Armenien 2:3
Armenien feierte einen denkwürdigen Sieg und schiebt sich damit vor die Griechen auf Platz drei. Aleksandre Karapetian traf zur Führung, nachdem er den Torwart umkurvt hatte. Gevorg Ghazaryan erhöhte auf 2:0. Zeca konnte zwar verkürzen, doch Tigran Barseghyan stellte kurz darauf den alten Abstand wieder her. Kostas Fortounis verkürzte kurz vor Schluss nach einem schönen Solo, doch zu mehr reichte es für die Gastgeber nicht mehr.

Liechtenstein - Finnland 0:2
Torjäger Teemu Pukki brachte die Gäste vor der Pause in Front, Benjamin Källman erzielte im zweiten Durchgang den Endstand.

Oben