EURO-Quali: Darauf kommt es am Sonntag an

Polen, die Republik Irland und Deutschland spielen zwei Plätze bei der UEFA EURO 2016 aus, Rumänien will Ungarn hinter sich lassen und Albanien hat es selbst in der Hand.

Robert Lewandowski nach seinem späten Ausgleichstreffer in Schottland
©Getty Images

Gruppe D
Hochspannung in Warschau
"Wir haben die Play-offs sicher, jetzt freuen wir uns auf mehr", sagte Irlands Nationaltrainer Martin O'Neill nach dem 1:0-Erfolg seines Teams über Deutschland am Donnerstag. Damit stehen die Iren punktgleich mit Polen auf dem zweiten Rang und der Sieger des direkten Duells am Sonntag in Warschau schafft den Sprung zur Endrunde. Dabei müssen die Iren auf den verletzten Shay Given verzichten, der von Darren Randolph ersetzt wird.

Gegner Polen schafft am letzten Spieltag dank Robert Lewandowskis spätem Ausgleichstreffer ein 2:2 in Schottland. "Ich habe immer an mein Team geglaubt", sagte Trainer Adam Nawalka nach der Partie. "Es gibt Spiele, in denen fühlt sich ein Punkt wie ein Sieg an."
Polen - Republik Irland: 20:45 Uhr MEZ

Deutschland ist noch nicht durch
Auch wenn es unwahrscheinlich ist, die DFB-Elf kann die direkte Qualifikation für die Endrunde noch verpassen. Dafür bräuchte es aber ein Remis zwischen Polen und Irland sowie eine deutsche Niederlage gegen Georgien.

Dabei fehlt den Deutschen sicher Mario Götze und womöglich auch Sebastian Schweinsteiger. Unterschätzen wird der Weltmeister die Gäste aus Georgien unterdessen nicht. "Wir wissen, dass es in einem letzten Spiel immer eng werden kann", sagte Abwehrspieler Mats Hummels. "Wir müssen Georgien dominieren und dürfen nichts anbrennen lassen."
Deutschland - Georgien: 20:45 Uhr MEZ

Highlights: Rumänien - Färöer Inseln 1:0
Highlights: Rumänien - Färöer Inseln 1:0

Gruppe F
Rumänien will Rang zwei verteidigen
Anghel Iordănescu und seine Rumänen haben einen ganz klaren Auftrag. Mit einem Sieg in Torshavn hält man die Ungarn hinter sich und hat das Ticket für Frankreich im kommenden Jahr sicher.

"Wir müssen bei den Färöer gewinnen und wenn wir das nicht schaffen, dann verdienen wir die Qualifikation auch nicht", sagte Rumäniens defensiver Mittelfeldspieler Ovidiu Hoban.
Färöer Inseln - Rumänien, 18:00 Uhr MEZ

Ungarn muss siegen und hoffen
Nach dem knappen 2:1-Erfolg über die Färöer Inseln am Donnerstag, feierten die Bulgaren als hätten sie die Qualifikation für die Endrunde bereits geschafft. Doch die Bulgaren sind dank des überraschend knappen Erfolgs nach wie vor nur im Rennen um den zweiten Rang.

Am letzten Spieltag wartet nun das Auswärtsspiel bei den noch immer sieglosen Griechen und gleichzeitig muss man auf einen Ausrutscher der Rumänen in Torshavn hoffen.
Griechenland - Ungarn, 18:00 Uhr MEZ

Highlights: Albanien - Armenien 2:1
Highlights: Albanien - Armenien 2:1

Gruppe I
Dänemark drückt Armenien die Daumen
 
Portugal konnte sich bereits am Donnerstag durch das 1:0 gegen Dänemark für die Endrunde qualifizieren und kann entsprechend entspannt in das letzte Gruppenspiel gegen Serbien gehen. Die Serben siegten dank zweier später Treffer gegen Albanien und sorgen so für weitere Spannung in Gruppe I. Das Team von Trainer Giovanni de Biasi liegt zwar noch einen Punkt hinter Dänemark, allerdings haben die Dänen bereits alle acht Partien absolviert. Mit einem Sieg in Armenien ist Albanien sicher bei der UEFA EURO 2016 mit von der Partie.
Armenien - Albanien, 18:00 Uhr MEZ

Oben