UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Erfreuliche Zukunft dank junger Talente?

Die Leistungen von Antoine Griezmann, Paul Pogba und Raphaël Varane – in Verbindung mit der Führungsstärke von Didier Deschamps – geben Anlass zur Hoffnung, dass Frankreich optimistisch sein kann, sagt Christian Châtelet.

Wurden die Erwartungen erfüllt?
Vier Jahre nach dem Desaster in Südafrika verlässt Frankreich nach dem Viertelfinal-Ausscheiden Brasilien erhobenen Hauptes. Als Les Bleus letzten November im Play-off-Hinspiel mit 0:2 in der Ukraine verloren hatten, hatten wohl nur wenige damit gerechnet, dass Frankreich wie bei der UEFA EURO 2012 bis ins Viertelfinale vorstoßen würde. Doch jetzt herrscht wieder Optimismus vor, zumal der Mannschaftsgeist auf und außerhalb des Platzes mehr als zufriedenstellend war.

Gruppe E: Frankreich - Honduras 3:0
Gruppe E: Frankreich - Schweiz 5:2
Gruppe E: Frankreich - Ecuador 0:0
Achtelfinale: Frankreich - Nigeria 2:0
Viertelfinale: Frankreich - Deutschland 0:1

Das schreibt die Presse
L'Équipe: Angesichts der Tränen von [Antoine] Griezmann und dem ausdruckslosen Blick von Mathieu Valbuena beim Schlusspfiff war die Enttäuschung bei Les Bleus auf einer Stufe mit den Hoffnungen, die insgeheim genährt wurden. Diese Endrunde wird für die Zukunft nützlich sein. Die EURO [2016] steht bevor.

Libération: Weniger inspiriert, mussten die Franzosen eine knappe Niederlage gegen Deutschland hinnehmen. Die WM war kein Misserfolg, aber bis zum Gipfel bleibt noch ein weiter Weg.

Stimmen des Teams
Didier Deschamps: "In der Umkleidekabine herrschte große Traurigkeit, Enttäuschung und Frustration vor. Diese Wunde kann ich nicht heilen, da ich auch so fühle. Wir dürfen nicht vergessen, was wir sehr gut gemacht haben. Wir hatten den Wunsch und das Ziel, noch weiterzukommen. Es war eng, und wir sind stolz darauf, was wir gemeinsam erreicht haben."

Mamadou Sakho: "Es ist ein junges Team, das sich eine Identität erarbeitet hat. Natürlich hat uns in diesem Spiel [gegen Deutschland] ein wenig die Erfahrung gefehlt, aber wir spüren, dass etwas Großes in unserem Kader zusammenwächst."

Das war gut
Obwohl Frankreich nach dem frühen Kopfballtreffer von Mats Hummels im Maracana seine Koffer packen und nach neun ungeschlagenen Spielen mal wieder eine Pleite hinnehmen musste, sollte der Weltmeister von 1998 nicht allzu niedergeschlagen sein. Der 5:2-Kantersieg gegen die Schweiz – ein Spiel, in dem Frankreich im ersten Durchgang drei sehenswerte Tore erzielte – mag Erwartungen geweckt haben, aber angesichts von mehreren jungen Spielern, die in Südamerika durchaus auf sich aufmerksam gemacht haben, steht das Team vor einer aussichtsvollen Zukunft.

Paul Pogba und Lucas Digne waren Teil des siegreichen französischen Kaders bei der FIFA-U20-Weltmeisterschaft vor zwölf Monaten. Der 23-jährige Griezmann absolvierte erst am 5. März sein erstes Länderspiel, während die beiden Innenverteidiger Raphaël Varane und Mamadou Sakho gerade mal 21 bzw. 24 Jahre alt sind. Und in Deschamps haben die Franzosen einen erfahrenen Chef, dessen Einwechslungen im Achtelfinale gegen Nigeria den Unterschied ausmachten.

Das kann sich verbessern
"Der Gegner kannte sich in solchen Situationen aus. Sie haben diese Erfahrung, die in engen Spielen hilft", sagte Deschamps nach der Niederlage gegen Deutschland. Da Franck Ribéry verletzt ausfiel, fehlte Frankreich ein Spieler mit Erfahrung bei großen Turnieren. Wird eine Reihe von Testspielen sicherstellen, dass der Kader zum Start der UEFA EURO 2016 kampferprobt ist? Während Frankreich für seine berühmten Spielmacher der Vergangenheit – so wie Raymond Kopa, Michel Platini und Zinédine Zidane – berühmt ist, fehlt im derzeitigen Kader solch ein Spielertyp.

Star der Zukunft?
Pogba, bereits unumstrittener Stammspieler bei Juventus, erfüllt bislang die Erwartungen, die seit seinem Debüt im März 2013 geschürt worden waren. Il Polpo (der Oktopus) ist ein umtriebiger Mittelfeldspieler, der im Achtelfinale gegen Nigeria den Führungstreffer per Kopf erzielen konnte. "Das war der größte Moment in meinem Leben", sagte der 21-Jährige. Da dürfte aber wohl noch mehr kommen.

EURO-Qualifikation
Der Gastgeber der UEFA EURO 2016 wird im Rahmen der Woche des Fußballs Testspiele gegen die Qualifikationsgruppe mit fünf Mannschaften bestreiten: Portugal, Dänemark, Serbien, Armenien und Albanien.