UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Sušić setzt auf die Bundesliga

Bosniens Nationaltrainer Safet Sušić hat sieben in Deutschland tätige Spieler in seinen 24-Mann-Kader für die FIFA-WM berufen, ein großes Fragezeichen steht noch hinter dem angeschlagenen Mensur Mujdža vom SC Freiburg.

Sušić setzt auf die Bundesliga
Sušić setzt auf die Bundesliga ©Fedja Krvavac

Bosnien-Herzegowinas Nationaltrainer Safet Sušić hat gleich sieben in Deutschland tätige Spieler in seinen 24-Mann-Kader für die FIFA-WM berufen, ein großes Fragezeichen steht noch hinter der Nominierung des angeschlagenen Mensur Mujdža vom SC Freiburg.

Die 24 Spieler, darunter auch die Ex-Wolfsburger Edin Džeko von Manchester City FC und Zvjezdan Misimović vom chinesischen Klub Guizhou Renhe FC, treffen sich am Donnerstag in Sarajevo zu einem Trainingslager. Am 30. Mai steht in St. Louis noch ein Testspiel gegen die Elfenbeinküste an, gefolgt von einer Partie gegen Mexiko in Chicago.

Sušić sagte: "Ich habe 24 Spieler nominiert, obwohl ich nur 23 mit nach Brasilien nehmen werde. Ich habe einen zusätzlichen Spieler berufen, weil ich nicht weiß, wie die Genesung von Mensur Mujdža fortschreitet."

Bosnien und Herzegowina trifft in Gruppe F auf Argentinien, Nigeria und den Iran.

Tor: Asmir Begović (Stoke City FC), Asmir Avdukić (FK Borac Banja Luka), Jasmin Fejzić (VfR Aalen),

Abwehr: Emir Spahić (Bayer 04 Leverkusen), Toni Šunjić (FC Zorya Lugansk), Sead Kolašinac (FC Schalke 04), Ognjen Vranješ (Elazığspor), Ervin Zukanović (KAA Gent), Ermin Bičakčić (Eintracht Braunschweig), Muhamed Bešić (Ferencvárosi TC),

Mittelfeld: Miralem Pjanić (AS Roma), Izet Hajrović (Galatasaray AŞ), Mensur Mujdža (SC Freiburg), Haris Medunjanin (Gaziantepspor), Senad Lulić (SS Lazio), Tino Sven Sušić (HNK Hajduk Split), Anel Hadžić (SK Sturm Graz), Sejad Salihović (TSG 1899 Hoffenheim), Zvjezdan Misimović (Guizhou Renhe FC), Senijad Ibričić (Erciyespor), Avdija Vršajević (HNK Hajduk Split),

Sturm: Edin Džeko (Manchester City FC), Vedad Ibišević (VfB Stuttgart), Edin Višća (İstanbul BB).