UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Wilmots setzt auf die Jugend

Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots hat sich für einen jungen WM-Kader entschieden und Divock Origi und Adnan Januzaj nominiert, dagegen verzichtete er auf Timmy Simons.

Marc Wilmots gab in Brüssel seinen Kader bekannt
Marc Wilmots gab in Brüssel seinen Kader bekannt ©Getty Images

Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots hat die "emotional sehr schwere" Entscheidung getroffen, Timmy Simons nicht in seinen Kader für die FIFA-Weltmeisterschaft in Brasilien zu nominieren.

Der 37-jährige Simons war in der Qualifikation eine feste Größe, wurde aber jetzt nicht berücksichtigt. Dafür haben es Angreifer Divock Origi von LOSC Lille – er ersetzt den verletzten Christian Benteke – und der 19-jährige Adnan Januzaj von Manchester United FC in den Kader geschafft. Wilmots hat 24 Spieler nominiert, mit Silvio Proto als zusätzlichem Torhüter, sollte Koen Casteels seine Schienbeinverletzung nicht rechtzeitig auskurieren.

Wilmots, der noch mit Simons zusammen für Belgien gespielt hat, sagte: "Das ist emotional sehr schwer für ihn und mich – Timmy und ich sind einen langen Weg gemeinsam gegangen, aber an einem bestimmten Punkt muss man Entscheidungen treffen und ich will auf die Jugend setzen. Ich will niemanden mitnehmen, der keine großen Chancen auf einen Einsatz hat."

Über Januzaj – einen von elf Spielern im Kader aus der englischen Premier League – sagte Wilmots: "Er hat Qualität und Klasse. Er ist es gewohnt, vor 70 000 Zuschauern zu spielen. Für ihn, genauso wie für Origi, ist diese WM der ideale Zeitpunkt, um in die Mannschaft integriert zu werden."

Belgien trifft am 26. Mai in Genk auf Luxemburg, am 1. Juni in Solna auf Schweden und sechs Tage später in Brüssel auf Tunesien, ehe man nach Brasilien reist. Dort geht es am 17. Juni in Belo Horizonte gegen Algerien, fünf Tage später in Rio de Janeiro gegen Russland und zum Abschluss der Gruppe H am 26. Juni in Sao Paulo gegen Südkorea.

Kader Belgien
Tor:
Thibaut Courtois (Club Atlético de Madrid), Simon Mignolet (Liverpool FC), Koen Casteels (TSG 1899 Hoffenheim)*

Abwehr: Toby Alderweireld (Club Atlético de Madrid), Anthony Vanden Borre (RSC Anderlecht), Laurent Ciman (R. Standard de Liège), Jan Vertonghen (Tottenham Hotspur FC), Vincent Kompany (Manchester City FC), Daniel Van Buyten (FC Bayern München), Thomas Vermaelen (Arsenal FC), Nicolas Lombaerts (FC Zenit)

Mittelfeld: Axel Witsel (FC Zenit), Steven Defour (FC Porto), Marouane Fellaini (Manchester United FC), Nacer Chadli (Tottenham Hotspur FC), Moussa Dembélé (Tottenham Hotspur FC)

Sturm: Kevin De Bruyne (VfL Wolfsburg), Dries Mertens (SSC Napoli), Adnan Januzaj (Manchester United FC), Eden Hazard (Chelsea FC), Kevin Mirallas (Everton FC), Romelu Lukaku (Everton FC), Divock Origi (LOSC Lille)

*Wird von Silvio Proto (RSC Anderlecht) ersetzt, sollte er verletzt ausfallen.