UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Slowakei lässt wichtige Punkte liegen

Slowakei - Litauen 1:1
Die Hausherren scheiterten nach dem Ausgleich zwei Mal am Aluminium und blieben im sechsten Spiel im Štadión pod Dubňom ohne Sieg.

Der slowakische Spielmacher Marek Hamšík im Duell mit Litauens Mindaugas Panka
Der slowakische Spielmacher Marek Hamšík im Duell mit Litauens Mindaugas Panka ©AFP/Getty Images

Die Slowakei hat den "Fluch von Žilina" auch im sechsten Spiel im Štadión pod Dubňom nicht beenden können. Letztendlich reichte es gegen Litauen zwar zu einem Punkt, der Rückstand auf Gruppe-G-Tabellenführer Bosnien und Herzegowina ist aber angewachsen.

Darvydas Šernas hatte die anfangs schwächeren Gäste in der 19. Minute überraschend in Führung gebracht, ehe Martin Jakubko noch vor der Halbzeitpause der Ausgleich gelang. Nach dem Seitenwechsel drängte die Slowakei auf den Siegtreffer, traf aber zwei Mal nur Aluminium.

Schon in der frühen Phase des Spiels hatten die Hausherren gute Chancen liegen gelassen, auch weil Žydrunas Karčemarskas im Tor der Litauer über sich hinaus wuchs. Richtig effizient waren dagegen die Gäste, für die Šernas mit einem Schuss von der Strafraumgrenze traf.

Zunächst vergab Marek Hamšík auf der anderen Seite die Riesenchance zum Ausgleich, besser machte es Jakubko fünf Minuten vor der Pause, als er akrobatisch zum 1:1 abschloss.

In der zweiten Halbzeit ging es richtig zur Sache und die Slowenen waren voll am Drücker. Róbert Mak konnte bei seinem Pflichtspieldebüt zwei gute Chancen nicht nutzen, Marek Sapara scheiterte mit einem Freistoß an der Latte und Juraj Kucka hämmerte einen Volleyschuss an den Pfosten. Schließlich hatte auch Martin Škrtel bei einem Kopfball kein Glück und am Ende hätte Litauen fast noch den Sieg entführt, Šernas schoss aber neben das Tor.