Österreich feiert Arbeitssieg

90 Minuten gab die ÖFB-Elf gegen Slowenien den Ton an, am Ende war es aber ein hartes Stück Arbeit. Guido Burgstaller erlöste Österreich mit seinem Jokertor.

Highlights: Austria 1-0 Slovenia

Das Spiel in aller Kürze…

Die Heimmannschaft übernahm von der ersten Sekunde an die Kontrolle und setzte das Nachbarland unter Druck. Auch Chancen spielte sich die ÖFB-Elf zahlreich heraus, vor dem Tor ließen sie aber die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen. Marcel Sabitzer traf nur Aluminium, Xaver Schlager scheiterte an Jan Oblak.

Die 19.200 Besucher im Klagenfurter Wörthersee Stadion sahen auch nach der Pause die selbe Gangart. Gerade als man das Gefühl hatte, dass bei Österreich die Frustration am Zenit war, schlug der eingewechselte Guido Burgstaller zu.

Marko Arnautović behauptete im Strafraum den Ball und zwang Jan Oblak zu einer Glanzparade. Beim Nachschuss des Schalke-04-Stürmers war der Schlussmann aber dann machtlos (74.). Den knappen Vorsprung brachten die Hausherren über die Zeit.

Spieler des Spiels

Jan Oblak, Slowenien

Der Schlussmann der Slowenen bewies einmal mehr, warum er einer der besten Torhüter der Welt ist. Mit seinen Glanzparaden brachte er die Österreicher an den Rand der Verzweiflung, beim Gegentreffer war er machtlos. 

Stimmen

Franco Foda, Trainer Österreich

Der Sieg ist hochverdient, wir hatten die besseren Möglichkeiten. Am Ende hatten wir bei einer brenzligen Situation noch einmal Glück. Wir haben jetzt nur ein Spiel gewonnen, wir werden das richtig einordnen. Am Montag müssen wir wieder performen. 

Konrad Laimer, Österreich

Wir wussten, wie schwierig es wird. Wir haben es ein bisschen zu spannend gemacht, aber wir nehmen die drei Punkte mit. Und die sind verdient.

Marko Arnautović, Österreich

Es war wichtig, dass wir ruhig bleiben und weiter an uns glauben. Wir waren die bessere Mannschaft, aber bei der Chancenauswertung müssen wir konsequenter sein. Die drei Punkte sind da, aber es ist noch lange nicht vorbei.

Matjaž Kek, Trainer Slowenien

In der ersten Hälfte hatten wir Glück. Gerade als wir besser geworden sind, haben wir das Tor bekommen. Ich gratuliere Österreich. Es ist schade für mein Team.

Wichtige Statistiken

0,083 Das ist die Anzahl an Toren die Guido Burgstaller pro Länderspiel erzielt. In anderen Worten: Zwei Treffer in 24 Partien. Nicht gerade ein Glanzwert, heute ist der Stürmer aber der gefeierte Held.

3 Die Anzahl der Punkte von Österreich. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt waren die Rot-Weiß-Roten unter schwerem Zugzwang. Jetzt lebt allerdings die Chance auf ein Ticket für die UEFA EURO 2020. Und das ist die Hauptsache.

Oben