EM-Qualifikation: Deutschland macht gegen Nordirland Gruppensieg klar

Zum Abschluss der European Qualifiers gewinnt Deutschland souverän gegen Nordirland und sichert sich den Gruppensieg.

Deutschland sicherte sich gegen Nordirland den Gruppensieg in den European Qualifiers
Bongarts/Getty Images

Die deutsche Nationalmannschaft konnte durch einen überzeugenden 6:1-Sieg über Nordirland den Gruppensieg in Gruppe C klarmachen. Somit sind die Deutschen bei der Auslosung für die Europameisterschaft 2020 in Lostopf 1.

DEUTSCHLAND - NORDIRLAND: ALLE INFOS

So lief das Spiel…

Es war das wahrscheinlich beste Spiel der Deutschen seit der Weltmeisterschaft 2018. Von der ersten Minute an dominierten die Spieler von Joachim Löw das Geschehen. Auch wenn man nach sieben Minuten in Rückstand geriet, sind die Spieler cool geblieben und spielten sich Chance um Chance heraus.

In der 19. Minute konnte dann Serge Gnabry den Ausgleich erzielen. Ein Angriffsmuster, das man in dieser Partie nicht das letzte Mal sehen sollte. Jonas Hector wurde mit einem tiefen Ball auf der linken Seite in Szene gesetzt und legte auf Gnabry ab, der den Ball aus der Drehung im Tor unterbrachte.

Danach flachte das Spiel ein wenig ab, ehe Leon Goretzka kurz vor der Pause zum 2:1 traf. Dennoch konnten die Deutschen in der ersten Halbzeit durch sehr gutes Positions- und Passspiel überzeugen. Man schaffte es allerdings nach dem Ausgleichstreffer nicht mehr, die anfängliche Dominanz auf den Platz zu bringen.

Serge Gnabry war mit drei Toren der Mann des Spiels
Serge Gnabry war mit drei Toren der Mann des SpielsBongarts/Getty Images

Nach der Pause steigerte die deutsche Nationalmannschaft sich noch einmal und ließ den Nordiren keine Zeit zum Durchatmen. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Gnabry auf 3:1. Das Tor fiel nach dem gleichen Muster wie das 1:1. Diesmal lieferte Klostermann die Vorarbeit.

Jetzt begann die stärkste Phase der deutschen Elf. Folgerichtig fielen auch das 4:1 durch Gnabry und das 5:1 durch Goretzka. Immer wieder rotierten Gnabry, Goretzka und Julian Brandt in vorderster Linie die Positionen. Damit hatten die Nordiren sehr große Schwierigkeiten. Dadurch entstanden Lücken auf den Außenpositionen, die Hector und Klostermann besetzt haben. Gerade Toni Kroos hat das sehr gut erkannt und immer wieder gefährliche Bälle hinter die letzte Linie der Nordiren gespielt.

Den Schlusspunkt setzte Brandt mit einer tollen Einzelleistung. Der Leverkusener vollendete einen Konter in der Nachspielzeit, indem er den letzten Verteidiger ausspielte und mit dem linken Fuß in den Winkel traf.

Hier ist eine Liste aller Übertragungspartner der European Qualifiers.

Stimmen zum Spiel:

Joachim Löw:
“Ich bin sehr glücklich. Wir haben sehr gut gespielt und sind nach dem Tor nicht nervös geworden. Danach haben wir es bis zur letzten Minute konsequent zu Ende gespielt.”

Emre Can:
“Wir haben eine Menge Chancen kreiert und sehr wenig zugelassen. Der Trainer weiß ich fühle mich wohl im Zentrum, egal ob in der Innenverteidigung oder auf der 6.”

Niklas Stark:
“Ich bin sehr happy. Die Chancen für mich werden sich zeigen. Mein Ziel ist natürlich die EM. Ich werde alles dafür tun, denn ich will erfolgreich mit der Mannschaft sein.”

Statistiken:

13: Serge Gnabry erzielte in seinen ersten 13 Länderspielen 13 Tore für die deutsche Elf. Das gelang zuletzt Gerd Müller 1969.

13: Die deutsche Nationalmannschaft konnte sich als einziges Team seit 1972 für alle EM-Endrunden (13) qualifizieren.

23: Joshua Kimmich stand als einziger Spieler seit Anfang 2018 in allen 23 Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft in der Startelf.

Oben