Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Italien - Frankreich: Auf ein Neues

Veröffentlicht: Montag, 12. November 2012, 12.50MEZ
Kurz vor dem Testländerspiel zwischen Italien und Frankreich am Mittwoch wirft UEFA.com einen Blick zurück auf vier historische Duelle zwischen den beiden Erzrivalen.
von Paolo Menicucci & Christian Châtelet
Italien - Frankreich: Auf ein Neues
2006 feierte Italien im WM-Finale seinen größten Sieg gegen Frankreich ©AFP

Veröffentlicht: Montag, 12. November 2012, 12.50MEZ

Italien - Frankreich: Auf ein Neues

Kurz vor dem Testländerspiel zwischen Italien und Frankreich am Mittwoch wirft UEFA.com einen Blick zurück auf vier historische Duelle zwischen den beiden Erzrivalen.

Kurz vor dem Testländerspiel zwischen Frankreich und Italien am Mittwoch, wirft UEFA.com einen Blick zurück auf die Geschichte dieses legendären Duells zweier Erzrivalen.

Italien - Frankreich 1:1 (Italien siegt 5:3 nach Elfmeterschießen), FIFA-WM-Finale, 9. Juli 2006
An diesem Tag holte sich Italien seinen vierten WM-Titel und krönte sich damit zur erfolgreichsten Nationalmannschaft Europas. Damit konnten sich die Azzurri auch für die Niederlage im Finale der UEFA EURO 2000 revanchieren.

Marco Materazzi glich Frankreichs Führung durch Zinédine Zidane in der 19. Minute mit einem Kopfballtor aus. Beide sollten auch später nochmals eine Hauptrolle spielen, als Zidane Materazzi, zuvor von diesem provoziert, per Kopfstoß zu Boden schickte und in der 110. Minute vorzeitig zum Duschen musste. Im Elfmeterschießen verschoss David Trezeguet für die Franzosen und Fabio Grosso schoss Italien anschließend zum WM-Titel. "Ich habe den Pokal mit meinem Sohn Christian ins Bett genommen", erinnert sich Italiens Kapitän Fabio Cannavaro, der im Finale sein 100. Länderspiel absolvierte. "Sein seliges Lächeln, als er aufwachte, sagte alles."

Italien - Frankreich 2:0, UEFA EURO 2008 Gruppenphase, 17. Juni 2008
Im letzten Gruppenspiel mussten die Italiener auf Cannavaro verzichten, und nach jeweils einer Niederlage und einem Remis zum Auftakt standen beide Mannschaften gehörig unter Druck, wollten sie ihre Chance auf das Viertelfinale wahren.

Nach 25 Minuten sah Éric Abidal nach einem Foul im Strafraum an Luca Toni die Rote Karte und Andrea Pirlo verwandelte den Strafstoß souverän. Daniele De Rossi erhöhte per abgefälschtem Freistoß auf 2:0 und besiegelte damit den ersten Sieg der Italiener gegen Frankreich in regulärer Spielzeit nach 30 Jahren.

Italien - Frankreich 3:4, Testspiel, 17. März 1912
Eugène Maës war beim ersten Sieg der Franzosen in Italien mit drei Toren der Matchwinner. Der Spieler von Red Star FC 93 hatte erst unmittelbar vor der Partie die Erlaubnis erhalten, seinen Posten bei der französischen Armee zu verlassen um am Spiel teilzunehmen; in elf Länderspielen gelangen ihm 15 Tore, aber eine schwere Verletzung im Ersten Weltkrieg sollte seine Karriere viel zu früh beenden.

"Ich musste von Caen, wo ich stationiert war, selbstständig nach Turin reisen", erinnerte sich Maës im Jahr 1929. "Ich kam dort am Morgen des Spiels an und war völlig erschöpft."

Italien - Frankreich 0:1, Testspiel, 16. Februar 1994
Erst 82 Jahre später sollten die Franzosen wieder einen Sieg auf italienischem Boden feiern. Nach der verpassten WM-Qualifikation gelang der jungen Mannschaft unter dem neuen Trainer Aimé Jacquet ein Sieg, der andeutete, was in den kommenden Jahren von dieser Mannschaft zu sehen sein wollte. Youri Djorkaeff erzielte auf Vorarbeit von David Ginola den Siegtreffer.

Jacquet führte Frankreich 1998 bei der WM zum Titel, auch bei der UEFA EURO 2000 holte sich das Team den Pokal, nach einem 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen Italien. Der heutige französische Nationaltrainer Didier Deschamps vor dem erneuten Duell am Mittwoch: "Wir sind Nachbarn, da gibt es eine besondere Rivalität. Italien hat sich unter Cesare Prandelli weiterentwickelt und besticht durch jugendliche Frische. Früher wollten sie vor allem Niederlagen verhindern, jetzt wollen sie Spiele gewinnen."

Letzte Aktualisierung: 13.11.12 9.42MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/worldcup/news/newsid=1892292.html#italien+frankreich+auf+neues

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.