Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Italien und Spanien bei Endrunde: Die Qualifikation zur Frauen-WM

Veröffentlicht: Mittwoch, 13. Juni 2018, 10.45MEZ
Italien und Spanien sind die ersten europäischen Mannschaften, die sich für die FIFA-WM in Frankreich qualifiziert haben. Ein Überblick über die Gruppenstände vor den letzten Spielen am 30. August und 4. September.
von Paul Saffer
Italien und Spanien bei Endrunde: Die Qualifikation zur Frauen-WM
Italien feiert die Qualifikation ©Getty Images
Veröffentlicht: Mittwoch, 13. Juni 2018, 10.45MEZ

Italien und Spanien bei Endrunde: Die Qualifikation zur Frauen-WM

Italien und Spanien sind die ersten europäischen Mannschaften, die sich für die FIFA-WM in Frankreich qualifiziert haben. Ein Überblick über die Gruppenstände vor den letzten Spielen am 30. August und 4. September.

Italien und Spanien sind die ersten europäischen Mannschaften, die sich für die FIFA-WM für Frauen im nächsten Jahr in Frankreich qualifiziert haben. Die anderen fünf Gruppensieger und vier Play-off-Teilnehmer werden zwischen dem 30. August und 4. September gesucht.

  • Die Ansetzungen in der Qualifikation: alle Spiele
  • Die sieben Gruppen
  • Die sieben Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde in Frankreich, die vom 7. Juni bis 7. Juli 2019 ausgetragen wird.
  • Die vier Gruppenzweiten mit der besten Bilanz gegen die erst-, dritt- und viertplatzierten Mannschaften ihrer Gruppe bestreiten die Play-offs, die aus zwei Runden bestehen und im Oktober und November jeweils mit Hin- und Rückspielen ausgetragen werden. Hier werden die letzten europäischen Teilnehmer gesucht.
  • Falls nötig, entscheidet die Auswärtstorregel.

AUF EINEN BLICK 
  • Qualifiziert: Italien, Spanien
  • Können noch Gruppensieger werden: Wales, England, Schweiz, Schottland, Niederlande, Norwegen, Schweden, Dänemark, Island, Deutschland
  • Können noch die Play-offs erreichen: Ukraine, Tschechische Republik, Belgien, Österreich, Finnland

Die komplette Liste der Qualifikanten
: Australien, Brasilien, Chile, China, Frankreich (Gastgeber), Italien, Japan, Südkorea, Spanien, Thailand
 
Verteilung der Plätze: 3 aus Afrika, 6 aus Europa, 3 aus Nord-/Zentralamerika, 1 aus Ozeanien, 1 durch das Play-off zwischen Argentinien und der viertplatzierten Mannschaft aus Nord-/Zentralamerika

Gruppe 1

  • Können noch die Gruppe gewinnen: Wales (Spiele 7, Punkte 17), England (6, 16)
  • Schlüsselspiele: 31. August, Wales - England; 4. September, Kasachstan- England

Gruppe 2

  • Können noch die Gruppe gewinnen: Schweizer(6, 18),  Schottland (6, 15)
  • Schlüsselspiele: 30. August, Schottland - Schweiz; 4. September, Polen - Schweiz & Albanien - Schottland

Gruppe 3

  • Können noch die Gruppe gewinnen: Niederlande(7, 19), Norwegen (6, 15)
  • Schlüsselspiele: 31: August, Slowakei - Norwegen; 4. September, Norwegen - Niederlande

Gruppe 4

  • Können noch die Gruppe gewinnen: Schweden (6, 15), Dänemark (6, 15)
  • Kann noch die Play-offs erreichen: Ukraine (6, 10)
  • Schlüsselspiele: 30. August, Dänemark - Kroatien & Schweden - Ukraine; 4. September, Dänemark - Schweden

Gruppe 5

  • Können noch die Gruppe gewinnen: Island (6, 16), Deutschland (6, 15)
  • Kann noch die Play-offs erreichen: Tschechische Republik (6, 10)
  • Schlüsselspiele: 31. August, Tschechische Republik - Slowenien; 1 September, Island - Deutschland; 4. September, Island - Tschechische Republik & Färöer-Inseln - Deutschland

Gruppe 6

  • Qualifiziert: Italien (7, 21)
  • Kann noch die Play-offs erreichen: Belgien (6, 13)
  • Schlüsselspiele: 31. August, Rumänien - Belgien; 4. September, Belgien - Italien

Gruppe 7

  • Qualifiziert: Spanien (6, 18)
  • Können noch die Play-offs erreichen: Österreich (7, 13), Finnland (6, 10)

Letzte Aktualisierung: 13.06.18 17.36MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

https://de.uefa.com/womensworldcup/news/newsid=2563040.html#italien+spanien+endrunde+die+qualifikation+frauen+wm