Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Format und Reglement

Acht Mannschaften nehmen an der Endrunde der UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen teil.
Format und Reglement
Die zweite Trophäe der UEFA-U19-Europameisterschaft der Frauen, seit 2014 im Einsatz ©Sportsfile

Format und Reglement

Acht Mannschaften nehmen an der Endrunde der UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen teil.

Die besten europäischen Fußballerinnen im Teenager-Alter können ihr Talent seit 1997/98 in diesem jährlichen Wettbewerb zeigen. Damals wurde zum ersten Mal die UEFA-U18-Europameisterschaft für Frauen ausgetragen. 2001/02 fand erstmals eine UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen statt. Sie umfasst zwei Qualifikationsrunden und eine Endrunde mit acht Mannschaften.

In den zwei Qualifikationsrunden mit Gruppen zu je vier Mannschaften spielen die Teams an sechs Tagen gegeneinander. Die Gruppensieger erreichen die nächste Runde, abhängig von der Teilnehmerzahl auch eine eine bestimmte Anzahl der Gruppenzweiten oder alle Gruppenzweite und die besten Drittplatzierten. Die Gruppensieger und die besten Gruppenzweiten der zweiten Phase erreichen neben dem Gastgeber die Endrunde.

©Sportsfile

Um diesen Pokal ging es bis 2013

Bei der Endrunde werden die acht Teilnehmer in zwei Vierergruppen aufgeteilt. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe erreichen das Halbfinale, die beiden Halbfinalsieger bestreiten das Endspiel. Ab dem Halbfinale wird die Endrunde im K.-o.-Format ausgetragen. Die Endrunden, die in ungeraden Jahren ausgespielt werden, dienen auch als Qualifikationsturnier für die FIFA-U20-Weltmeisterschaft für Frauen, die alle zwei Jahre stattfindet.

Reglement
Das Reglement der UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen wird zunächst von der UEFA-Verwaltung aufgestellt und anschließend von der Kommission für Frauenfußball abgesegnet. Danach wird es an das UEFA-Exekutivkomitee zur Ratifizierung weitergegeben.

http://de.uefa.com/womensunder19/season=2017/competitionformat/index.html#format+reglement