Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Petzelberger heiß auf weitere Erfolge

Veröffentlicht: Freitag, 30. Dezember 2011, 11.14MEZ
Ramona Petzelberger führte die deutsche Mannschaft bei der UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen zum Titel. Aber dieser Triumph heizte ihren Erfolgshunger nur noch weiter an.
von Mark Chaplin & Richard Aikman
Petzelberger heiß auf weitere Erfolge
Ramona Petzelberger trifft im Finale der U19-EM und wird von Lena Lotzen umarmt ©Sportsfile
Veröffentlicht: Freitag, 30. Dezember 2011, 11.14MEZ

Petzelberger heiß auf weitere Erfolge

Ramona Petzelberger führte die deutsche Mannschaft bei der UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen zum Titel. Aber dieser Triumph heizte ihren Erfolgshunger nur noch weiter an.

Die UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen war für jene, die dabei waren, eine außergewöhnliche Erfahrung. Und für Ramona Petzelberger war sie ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer wahrscheinlich großen Karriere.

Vor der Endrunde in Italien wurde die Offensivspielerin des SC 07 Bad Neuenahr als eine der größten deutschen Hoffnungen gesehen. Und dies in einem Land, in dem sich der Frauenfußball auf nationaler Ebene größter Beliebtheit erfreut - kein Wunder, dass der Druck auf die Nummer 10 hoch war, die Trophäe mit nach Hause zu bringen. So wie es fast Tradition ist.

Doch dem hielt die 18-Jährige stand. Mit außergewöhnlichen Leistungen ließ sie ihr junges Alter vergessen, sie führte Deutschland als Kapitänin zum Triumph, und sie traf zudem im Finale beim überragenden 8:1-Erfolg gegen Norwegen. "Das war ein großartiges Gefühl", sagte die heute 19-jährige Petzelberger zu UEFA.com. "Wir haben uns sehr gut vorbereitet und haben es geschafft, all das zu zeigen, was wir gelernt und geübt hatten im Training. Man träumt viel davon, einen Titel zu gewinnen, und wir haben es wieder geschafft, und das war großartig." Aber auch für ihre Trainerin Maren Meinert hatte die junge Spielerin lobende Worte parat. "Ihr Einfluss war sehr wichtig. Sie bringt persönliche Erfahrung mit, sie hat einfach nur diesen Erfolgswillen verkörpert."

Aber Meinert war nicht das einzige Erfolgsgeheimnis der deutschen Mannschaft. "Einerseits hatten wir einen großartigen Teamgeist, der uns auf und außerhalb des Platzes geholfen hat", fuhr Petzelberger fort. "Wir haben nicht nur technisch starke, sondern auch körperlich starke Spielerinnen . Wir hatten alles in der Mannschaft. Wir wollten einfach nur diesen Titel gewinnen, und deshalb war der Geist, den wir hatten, unsere Stärke."

Das 8:1 im Endspiel in Imola gegen Norwegen war nicht das erste Mal, dass Petzelberger einen internationalen Triumph feiern konnte. 2009 stand sie in der deutschen Mannschaft, die den U17-Titel auf ähnliche glamouröse Weise holte - mit einem 7:0 gegen Spanien. Das war eine Erfahrung, die ihren Erfolgshunger noch weiter angeheizt hat. Als nächstes Ziel haben sie bei der U20-FIFA-WM im kommenden Herbst die Titelverteidigung im Visier.

"Wen man weiß, wie es sich anfühlt, einen Titel zu gewinnen, dann wird man noch erfolgshungriger, weil man es einfach noch einmal fühlen und erfahren will. Die U17-Endrunde war ein anderes Niveau, das ist keine Frage, und das jetzt war viel schwieriger, aber der erste Sieg hilf einem eine Menge."

"Wenn wir zusammenstehen wie dort, dann kann man eine Menge erreichen. Man konnte das bereits bei der U19-Europameisterschaft sehen. Wir müssen weiterhin erfolgshungrig sein und hart arbeiten, und uns nicht zurücklehnen, sonst überholen uns die anderen Nationen."

Letzte Aktualisierung: 30.12.11 17.39MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile

http://de.uefa.com/womensunder19/news/newsid=1738348.html#petzelberger+heiß+weitere+erfolge

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA und die Trophäe sowie das Logo der UEFA-U19-Europameisterschaft für Frauen sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.