Deutschlands Martinez egalisiert Torrekord bei UEFA-Endrunden

Die 16-jährige Deutsche Shekiera Martinez hat sich mit ihren neun Treffern bei der Endrunde einen Platz in den UEFA-Rekordbüchern gesichert.

Shekiera Martinez nach ihrem Dreierpack gegen England
Shekiera Martinez nach ihrem Dreierpack gegen England ©Sportsfile

Dank der neun Tore von Shekiera Martinez hat Deutschland bei der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen in Litauen das Endspiel erreicht. Gleichzeitig egalisierte sie einen Rekord für UEFA-Endrunden.

Schon mit ihren sechs Treffern in der Gruppenphase war sie nur ein Tor entfernt von der Bestleistung bei einer UEFA-Endrunde, und im Halbfinale gelang der 16-jährigen Stürmerin des FFC Frankfurt gegen England noch ein Dreierpack, sodass sie am Ende neun Tore auf ihrem Konto hatte. Damit egalisierte sie die Höchstzahl an Treffern bei einer UEFA-Endrunde, die bislang Michel Platini bei der EURO '84 und Elena Danilova 2005 bei der UEFA-U19-EURO für Frauen aufgestellt hatten hatten.

Martinez, die Ende Juli 17 Jahre alt wird, hat für den dreifachen Vereinseuropameister Frankfurt drei Spiele in der Bundesliga bestritten. Im mit 0:2 verlorenen Finale gegen Spanien gelang ihr kein weiteres Tor.

Die meisten Tore bei UEFA-Endrunden für Nationalmannschaften
EURO: 9 Michel Platini (Frankreich 1984)
U21: 7 Marcus Berg (Schweden 2009)
U19/U18: 8 Jorge Perona (Spanien 2001)
U17/U16: 8 Odsonne Edouard (Frankreich 2015), Amine Gouiri (Frankreich 2017*)
Frauen-EURO: 6 Inka Grings (Deutschland 2009)
Frauen-U19/U18-EURO: 9 Elena Danilova (Russland 2005)
Frauen-U17-EURO: 9 Shekiera Martinez (Deutschland 2018)
Futsal EURO: 11 Konstantin Eremenko (Russland 1999)

*Gouris Bilanz beinhaltet nicht seinen Treffer im FIFA-U17-WM-Play-off gegen Ungarn

Oben