Eliterunde der U17-EURO der Frauen

Die Eliterunde dauert bis zum 2. April. Die 24 Mannschaften, zu denen auch die bisher einzigen drei Sieger sowie zwei Neulinge zählen, kämpfen um sieben Plätze für die Endrunde in der Tschechischen Republik.

Deutschland hofft im Mai auf die Titelverteidigung
Deutschland hofft im Mai auf die Titelverteidigung ©Getty Images

Die Eliterunde der UEFA-U17-Europameisterschaft der Frauen beginnt am Montag. 24 Mannschaften streiten sich um sieben Plätze für die Endrunde in Tschechien - Deutschland, Dänemark, Schweden, die Schweiz und Belgien feiern zudem alle ein Jubiläum: sie nehmen zum zehnten Mal an der Eliterunde teil.

Gruppen der Eliterunde
Gruppe 1 (27. März – 1. April):
Österreich, Niederlande*, Slowenien, Schweiz

• Slowenien steht zum ersten Mal in der Eliterunde, während die Schweiz 2015 Zweiter wurde.

Gruppe 2 (20. – 25. März): Norwegen, Dänemark, Bosnien und Herzegowina*, Wales

• Bosnien und Herzegowina sind bei ihrer erstmaligen Teilnahme an der Eliterunde auch gleich Gastgeber des Miniturniers. Norwegen schaffte es letztes Jahr bis ins Halbfinale.

Gruppe 3 (25. – 30. März): Deutschland (Titelverteidiger), Polen, England*, Italien

• Deutschland konnte den Wettbewerb letztes Jahr bei der neunten Teilnahme zum fünften Mal gewinnen. In der Gruppenphase konnte man gegen Italien ein 0:0 Unentschieden rausholen und sich somit einen Platz im Halbfinale sichern, ehe man dort England schlug.

Gruppe 4 (13. – 18. März): Republik Irland, Ungarn, Schottland, Serbien*

• Serbien konnte letztes Jahr erstmals in die Endrunde einziehen. Ungarn will es dieses Jahr schaffen. Irland wurde 2010 Zweiter.

Gruppe 5 (24. – 29. März): Frankreich*, Griechenland, Belgien, Russland

• Frankreich konnte sich sechs Mal qualifizieren und wurde seitdem drei Mal Zweiter und zwei Mal Dritter. Belgien ist, neben Frankreich, die einzige Mannschaft dieser Gruppe, die sich bereits für die Endrunde qualifizieren konnte (2013).

Gruppe 6 (28. März – 2. April): Spanien, Schweden, Island, Portugal*

• Spanien, die es per Freilos in diese Runde geschafft haben, wurden drei Mal Europameister. Zudem standen sie die letzten drei Jahre immer in der Endrunde. Schweden war ebenfalls schon Zweiter.

*Gastgeber

Freilos für die Endrunde: Tschechische Republik (Gastgeber)

• Die sechs Gruppensieger und der Gruppenzweite mit der besten Bilanz gegen den Erst- und Drittplatzierten der jeweiligen Gruppe qualifizieren sich neben der Tschechischen Republik für die Endrunde vom 2. bis zum 14. Mai. Die Auslosung findet am 7. April in Pilsen statt.

Die Highlights des Halbfinalkrimis 2016: England - Deutschland 3:4
Die Highlights des Halbfinalkrimis 2016: England - Deutschland 3:4