DFB-Mädels nicht zu schlagen

Ein neues Reglement für das Elfmeterschießen wurde bei der U17 EURO für Frauen ausprobiert, doch das änderte nichts daran, dass am Ende der übliche Sieger auf dem Treppchen ganz oben stand.

Germany
©Sportsfile

Ein neues Reglement für das Elfmeterschießen wurde bei der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen 2017 ausprobiert, doch das änderte nichts daran, dass am Ende der übliche Sieger auf dem Treppchen ganz oben stand.

Wie schon 2015/16 und 2013/14 schlugen die Deutschen im Finale Spanien nach Elfmeterschießen. Damit hat Deutschland sechs der bisher ausgetragenen zehn Turniere gewonnen, vier davon gegen Spanien.

In der Qualifikation feierte Malta sein Wettbewerbs-Debüt, doch bei der Endrunde in der Tschechischen Republik trafen sich acht Teams, die alle schon Endrundenluft geschnuppert hatten: Deutschland, Spanien, Frankreich, die Niederlande, Norwegen, England, die Republik Irland und die Gastgeber.

Stolze 10.219 Zuschauer - Turnierrekord - sahen im Eröffnungsspiel in Pilsen den 2:1-Sieg der Französinnen gegen die Gastgeberinnen; außerdem schlug Deutschland in der Gruppe A Spanien mit 4:1. Weiterhin zeigte sich der Titelverteidiger auch gegen Frankreich (2:1) und die Tschechinnen (5:1) souverän, Spanien holte sich mit einem Erfolg gegen die Gastgeberinnen (5:1) und einem 1:1 gegen Frankreich Platz 2 in der Gruppe.

In der Gruppe B holten sich die Niederländerinnen vorzeitig den ersten Platz durch Siege gegen Norwegen (3:1) und England (2:1). Gruppenzweiter wurde Norwegen durch ein 2:0 gegen England.

Im Halbfinale führte Norwegen gegen Deutschland zur Pause noch, doch nach dem Ausgleich durch Sydney Lohmann musste das Elfmeterschießen über den ersten Finalisten entscheiden. Trotz oder wegen des neuen 'A-B-B-A' Systems lag die DFB-Elf nach 3 verschossenen Strafstößen schon 0:2 hinten, nur um nach drei folgenden Fehlschüssen der Norwegerinnen doch noch ins Finale einzuziehen. Andrea Brunner war es vorbehalten, den letzten deutschen Elfmeter zu verwandeln.

Spanien traf nach einem 2:0-Halbfinalsieg gegen die Niederländerinnen im Finale also erneut auf seinen Angstgegner. Und wieder musste das Elfmeterschießen entscheiden. Diesmal trafen die Spanierinnen in ihren ersten drei Versuchen nicht ins deutsche Tor und die beste Torschützin der Endrunde, Melissa Kössler, schoss die DFB-Mädels schließlich zum Turniersieg.