Die offizielle Website des europäischen Fußballs

2010: Dolores Gallardo

Dolores Gallardo war 2010 Spaniens Heldin zwischen den Pfosten, sie führte ihr Team zum EM-Titel und wurde bei der FIFA-U17-WM für Frauen persönlich ausgezeichnet.
von Paul Saffer
2010: Dolores Gallardo
Dolores Gallardo pariert einen Elfmeter im Finale 2010 ©Sportsfile

2010: Dolores Gallardo

Dolores Gallardo war 2010 Spaniens Heldin zwischen den Pfosten, sie führte ihr Team zum EM-Titel und wurde bei der FIFA-U17-WM für Frauen persönlich ausgezeichnet.

2010 war ein glanzvolles Jahr für Spanien. Und das nicht nur für die Herren, die FIFA-Weltmeister wurden.

Spanien hatte bereits 2009 das Finale der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen erreicht, ging dort aber mit 0:7 gegen Deutschland unter. Im folgenden Jahr schafften es die Spanierinnen erneut nach Nyon, nachdem sie in der ersten Qualifikationsrunde mit 21: 0 gegen Armenien gewonnen hatten.

In dieser Partie gab Torhüterin Dolores Gallardo ihr Pflichtspieldebüt. In den anderen beiden Begegnungen dieser Runde stand sie zwar nicht in der Startelf, doch in der zweiten Qualifikationsrunde war sie erste Wahl und kassierte in drei Spielen nur einen Gegentreffer, damit sicherte sich Spanien einen Platz bei der Endrunde.

In Nyon lief "Lola" dann zu Galaform auf. Im Halbfinale führte sie Spanien zu einem 3:0-Sieg gegen die Niederlande, während die Republik Irland in der anderen Partie überraschend gegen Deutschland gewann. Damit standen sich im Endspiel Irland und Spanien gegenüber, dabei zeigte Gallardo erneut eine überragende Leistung. Beim torlosen Remis blieb sie über 100 Minuten ohne Gegentor, im anschließenden Elfmeterschießen parierte sie die ersten beiden Schüsse und bescherte ihrem Team damit einen 4:1-Erfolg.

"Der Schlüssel bei Elfmetern ist, absolut konzentriert zu sein und genau zu entscheiden, was man macht. Und dann darf man seine Meinung nicht mehr ändern", sagte Gallardo gegenüber UEFA.com, nachdem sie in 489 Minuten lediglich einen Gegentreffer hinnehmen musste.

Ihr denkwürdiges Jahr war damit aber noch nicht beendet. Sie nahm mit Spanien an der FIFA-U17-Weltmeisterschaft für Frauen in Trinidad und Tobago teil und hatte großen Anteil, dass ihre Mannschaft den dritten Rang belegte. Zudem bekam sie den Goldenen Handschuh als beste Torhüterin des Turniers, genauso wie kurz zuvor Iker Casillas bei der WM in Südafrika.

Dolores, die Diego López von Villarreal CF als ihr Vorbild angibt, wurde von ihrem ersten Verein Sevilla FC entdeckt, als sie für eine Jungen-Mannschaft spielte. Mittlerweile hat sie einen bekannten Namen im Frauenfußball. Sie nahm mit Spanien an der U19-Endrunde 2011 teil und wechselte anschließend von Sevilla zu Sporting de Huelva. Ihre Stärken sind ihre Beweglichkeit, ihre Reflexe und ihre Persönlichkeit. Diese Eigenschaften haben sie schon weit gebracht und könnten sie auch noch weiter bringen.

Letzte Aktualisierung: 21.07.11 11.00MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile

http://de.uefa.com/womensunder17/history/season=2010/goldenplayer/index.html#2010+dolores+gallardo