Dänemark - Österreich: Fakten zum Halbfinale der Frauen-EURO

Wenn Dänemark, das zum sechsten Mal im Halbfinale steht, in Breda gegen Debütant Österreich antritt, wird es einen neuen Finalisten bei der UEFA Women's EURO geben.

Österreich steht gleich bei seinem Debüt im Halbfinale
Österreich steht gleich bei seinem Debüt im Halbfinale ©Sportsfile

• Wenn Dänemark in Breda gegen Österreich antritt, wird es einen neuen Finalisten bei der UEFA Women's EURO geben.

• Dänemarks drei Partien in Gruppe A endeten allesamt 1:0. Gegen Belgien und Norwegen gewannen die Däninnen, zwischendurch gab es eine 0:1-Pleite gegen Gastgeber Niederlande. Als Gruppenzweiter traf man dann im Viertelfinale auf Deutschland, den Gewinner der Gruppe B. Aufgrund heftigen Regenfalls in Rotterdam musste die Partie, in der Dänemark nach Rückstand mit 2:1 siegte, auf Sonntag verschoben werden.

• Österreich setzte sich in Gruppe C durch und bezwang zum Auftakt die Schweiz mit 1:0. Nach einem 1:1-Remis gegen Frankreich gewann man mit 3:0 gegen Island. Im Viertelfinale am Sonntag in Tilburg setzten sich die Österreicherinnen gegen Spanien nach einem torlosen Remis mit 5:3 im Elfmeterschießen durch.

Halbfinal-Geschichte
• Während Österreich erstmals am Start ist, steht Dänemark zum bereits sechsten Mal in einem Halbfinale bei der UEFA Women's EURO.

• Dänemark hat alle fünf vorherigen Halbfinals verloren, häufiger als jede andere Nation:
2013: 1:1 n.V., 2:4 i.E. gegen Norwegen
2001: 0:1 gegen Schweden
1993: 0:1 gegen Norwegen
1991: 0:0 n.V., 7:8 i.E. gegen Norwegen
1984: 1:3 im Gesamtergebnis gegen England

Frühere Begegnungen
• Die einzigen beiden Pflichtspiele gab es in der EM-Qualifikation 2013, als Dänemark dank eines Dreierpacks von Pernille Harder zuhause mit 3:0 gewann. Im Rückspiel, vor dem Dänemark bereits als Gruppensieger feststand, setzte sich Österreich mit 3:1 durch. Verena Aschauer und Nina Burger per Doppelpack trafen für Österreich, ehe Nadia Nadim verkürzen konnte. Österreich schaffte es in die Play-offs, wo man jedoch gegen Russland verlor.

• Zuletzt bestritten die beiden Teams am 6. Juli ein Testspiel in Wiener Neustadt, wobei Österreich mit 4:2 triumphierte. Nicole Billa, die wie Sarah Zadrazil zweimal erfolgreich war, traf schon nach 34 Sekunden zur Führung, ehe Katrine Veje ausgleichen konnte. Stine Larsen markierte kurz vor Schluss den Endstand.

Verschiedenes
• Österreich ist der erste Debütant seit den Niederlanden 2009, der ins Halbfinale einziehen konnte. Seit der Einführung einer Gruppenphase 1997 hat es noch kein Endrunden-Debütant bis ins Endspiel geschafft.

• Österreich oder Dänemark wird der erste neue Endspiel-Teilnehmer seit Italien 1993 und erst die sechste Nation, die das Finale erreicht; Schweden und England (erstes Turnier, 1984), Norwegen (1987) und die Bundesrepublik Deutschland (1989) sind die anderen vier Nationen.