Russland - Deutschland: Fakten zur Frauen-EURO

Russland und Deutschland standen sich bereits in der Qualifikation gegenüber, nun erneut zum Abschluss der Gruppe B in Utrecht.

©Getty Images
  • Nach einem torlosen Remis gegen Schweden sowie einem 2:1-Sieg gegen Italien reicht Titelverteidiger Deutschland bereits ein Unentschieden für den Viertelfinaleinzug.
  • Russland gewann ebenfalls mit 2:1 gegen Italien, verlor jedoch 0:2 gegen Schweden, weshalb man gegen Deutschland einen Sieg braucht, um ins Viertelfinale einzuziehen.
  • Die beiden Teams standen sich bereits in der Qualifikation gegenüber, Deutschland gewann auswärts mit 4:0 und zu Hause mit 2:0. Leonie Maier war in beiden Partien unter den Torschützen.
  • Deutschland hat in Pflichtspielen eine perfekte Bilanz gegen Russland, alle neun Begegnungen wurden gewonnen.
  • Unter anderem gab es in der Gruppenphase 2001 einen 5:0-Erfolg, damals standen die heutigen Trainerinnen Steffi Jones und Elena Fomina noch als Spielerinnen auf dem Platz.
  • Deutschlands 9:0 im September 2013 in der Qualifikation zur FIFA-WM für Frauen ist bis heute Russlands höchste Niederlage.
  • Im Rückspiel ein Jahr später setzte sich die DFB-Auswahl in Moskau mit 4:1 durch, was die letzte Begegnung der beiden Nationen war.
  • Insgesamt ist Deutschland in 19 Spielen (inklusive Testspielen) gegen Russland unbesiegt, es gab 17 Siege und zwei Unentschieden.
  • In dieser Statistik eingerechnet sind zwei 3:0-Testspielsiege der Bundesrepublik Deutschland gegen die Sowjetunion im August 1990.
  • Das Torverhältnis steht bei 67:8 für Deutschland.
Oben