Wettbewerbsformat

Die UEFA Women's EURO 2017 für Frauen endet nach der Vorrunde, der Gruppenphase in der Qualifikation und den Play-offs mit einer Endrunde, an der 16 Teams teilnehmen.

UEFA Women's EURO trophy (Friends Arena)
©Sportsfile

Der Weg zur ersten Endrunde der UEFA-Europameisterschaft für Frauen mit 16 Teams in den Niederlanden beginnt mit einer Vorrunde, anschließend folgen eine Gruppenphase in der Qualifikation und Play-offs.

In der Vorrunde werden zwischen dem 4. und 9. April 2015 zwei Vierergruppen als Mini-Turniere an einem Austragungsort ausgespielt. Die Gruppensieger ziehen in die Gruppenphase der Qualifikation ein, die 38 am höchsten platzierten Teilnehmer steigen hier erst ein. Die Mannschaften werden in acht Fünfergruppen aufgeteilt, die Spiele finden zwischen dem 14. September 2015 und dem 20. September 2016 statt.

Die acht Gruppensieger und sechs besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Endrunde, die beiden anderen Gruppenzweiten bestreiten zwischen dem 17. und dem 25. Oktober 2016 die Play-offs.

Gastgeber Niederlande bestreitet zusammen mit den 15 qualifizierten Mannschaften im Juli/August 2017 die Endrunde. Dort wird es vier Vierergruppen geben, die beiden besten Teams jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale. Ab diesem Zeitpunkt geht das Turnier im K.-o.-Modus weiter.

Weitere Details, wie etwa die Kriterien, die bei Punktgleichheit in einer Gruppe über die Platzierung entscheiden, sind im offiziellen Reglement des Wettbewerbs zu finden.

Oben