Beispielloses Interesse an der UEFA Women's EURO

Bevor am Sonntag das – ausverkaufte – Endspiel der UEFA Women's EURO steigt, können bereits jetzt Rekordzahlen bei den Stadionbesuchen, TV-Einschaltquoten sowie Online-Nutzern vermeldet werden.

Große Party in den Niederlanden
Große Party in den Niederlanden ©Getty Images

Bevor am Sonntag das – ausverkaufte – Endspiel der UEFA Women's EURO 2017 in den Niederlanden steigt, können bereits jetzt Rekordzahlen bei den Stadionbesuchen, TV-Einschaltquoten sowie Online-Nutzern vermeldet werden.

Die wichtigsten Zahlen

  • Die Gesamteinschaltquote im Bereich TV soll die 165-Millionen-Marke erreichen. Einige nationale Marktanteile lagen dabei bei bis zu 66 Prozent
  • Das Finale wird in über 80 Ländern übertragen
  • Die Webseite UEFA.com verzeichnet bereits vor dem Finale mehr als doppelt so viele Seitenaufrufe als bei der Women's EURO 2013
  • Die Interaktionen in Sozialen Medien belaufen sich auf über 20 Millionen
  • So viele Fans wie nie zuvor kamen zu den Spielen ins Stadion, jedes Spiel der Niederlande war ausverkauft

TV

  • Noch nie lockte eine UEFA Women's EURO so viele Zuschauer vor die Fernsehbildschirme
  • Die Live-Zuschauerzahl von 116 Millionen aus dem Jahr 2013 wird wohl um über 50 Millionen übertroffen
  • Nach den Viertelfinals lag die Gesamtzuschauerzahl bereits bei 109,6 Millionen (77,9 Millionen zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2013)
  • Das Finale wird weltweit in über 80 Ländern übertragen und voraussichtlich im Durchschnitt 13 Millionen Live-Zuschauer vor die Bildschirme locken

Viertelfinale

  • Deutschland: Das verlegte Spiel gegen Dänemark sahen 5,9 Millionen im ZDF (39% TV-Marktanteil und damit höher als der Große Preis von Budapest in der Formel 1 auf RTL)
  • Vereinigtes Königreich: 2,4 Millionen Zuschauer auf Channel 4 (11,8% Marktanteil) sahen England gegen Frankreich
  • Schweden: Das Spiel gegen Gastgeber Niederlande sahen 0,9 Millionen Zuschauer (47,2% Marktanteil) bei SVT2 – 12,7 Prozent mehr als beim Viertelfinale 2013 zwischen Schweden und Island auf TV4.
  • Spanien: Teledeporte verbuchte eine halbe Million Zuschauer (Marktanteil von 5%) für die Partie Österreich gegen Spanien. Weniger als die Hälfte sahen sich den Großen Preis von Budapest in der Formel 1 auf Movistar F1 an (0,2 Millionen/2,4%).

Halbfinale

Dänemark - Österreich

  • Österreich: 1 Million TV-Zuschauer, 48% TV-Marktanteil (doppelt so hoch wie in der Gruppenphase)
  • Dänemark: 1 Million TV-Zuschauer bei TV2, 66,6% TV-Marktanteil (das EM-Halbfinale 2013 zwischen Dänemark und Norwegen sahen 0,7 Millionen auf DR1)

Niederlande - England

  • Niederlande: 2,9 Millionen TV-Zuschauer bei NPO1, 50,7% TV-Marktanteil (bislang höchster in diesem Turnier). Das Halbfinale 2009 zwischen den Niederlanden und England sahen 1,6 Millionen
  • Vereinigtes Königreich: 3,2 Millionen Zuschauer auf Channel 4 - das entspricht einer Steigerung um 66,7% im Vergleich zum WM-Halbfinale 2015 zwischen Japan und England auf BBC1
  • Deutschland: 3,2 Millionen Zuschauer in der ARD
  • Finnland: TV-Marktanteil von 22,5% auf YLE TV2

ONLINE

  • Die Gesamtbesucherzahl im Bereich der UEFA Women's EURO auf UEFA.com und auf der neuen Frauenfußball-App lag nach den Halbfinals bei 3 865 139, alleine bei 394 726 letzten Sonntag; 2013 waren es beim ganzen Turnier, Finale inbegriffen, 1,5 Millionen
  • Über 5,6 Millionen Menschen riefen unsere Video-Inhalte auf Facebook und Instagram auf, darunter Highlights und Torclips des Turniers

IN DEN STADIEN

  • Gesamtbesucherzahl: 211 863 (Finale nicht inbegriffen) – der Rekord wurde 2013 mit insgesamt 216 888 Zuschauern aufgestellt.
  • Alle niederländischen Spiele waren ausverkauft.
  • 27 093 sahen sich die Partie Niederlande gegen England an, dies war Rekord für ein niederländisches Frauen-Fußballspiel sowie für ein Halbfinale bei einer UEFA Women's EURO.
  • 10 508 Zuschauer fanden sich bei Dänemark gegen Österreich ein, dies war die höchste Besucherzahl in einem Spiel ohne den Gastgeber.

Top Ten der Besucherzahlen bei der UEFA Women's EURO
41 301: Deutschland - Norwegen 1:0, Finale 2013, Stockholm
29 092: England - Finnland 3:2, Gruppenphase 2005, Manchester
27 093: Niederlande - England 3:0, Halbfinale 2017, Enschede
25 694: England - Schweden 0:1, Gruppenphase 2005, Blackburn
21 731: Niederlande - Norwegen 1:0, Gruppenphase 2017, Utrecht
21 105: Deutschland - Norwegen 3:1, Finale 2005, Blackburn
21 000: Deutschland - Norwegen 4:1, Finale 1989, Osnabrück
18 000: Deutschland - Schweden 1:0, Finale 2001, Ulm
16 608: Schweden - Deutschland 0:1, Halbfinale 2013, Göteborg
16 414: Finnland - Schweden 0:5, Gruppenphase 2013, Göteborg