Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Frankreich und England als Schwergewichte

Veröffentlicht: Freitag, 9. November 2012, 20.40MEZ
Auch wenn Frankreich und England, in den Worten von Les Bleues-Trainer Bruno Bini, die "Schwergewichte" in Gruppe C sind, ist der Respekt vor Russland und Spanien doch sehr groß.
von Ian Holyman & Paul Saffer
aus Göteborg

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

 

Fotos

Veröffentlicht: Freitag, 9. November 2012, 20.40MEZ

Frankreich und England als Schwergewichte

Auch wenn Frankreich und England, in den Worten von Les Bleues-Trainer Bruno Bini, die "Schwergewichte" in Gruppe C sind, ist der Respekt vor Russland und Spanien doch sehr groß.

Auch wenn Frankreich und England, in den Worten von "Les Bleues"-Trainer Bruno Bini, die "Schwergewichte" in Gruppe C sind, wissen er und Hope Powell doch nur zu gut um die Fähigkeiten der Russinnen und Spanierinnen. UEFA.com sprach nach der Auslosung mit allen vier Trainern.

Bruno Bini, Trainer Frankreich
Ich nehme die Sachen eigentlich immer so, wie sie kommen. So ist es auch mit dieser Auslosung. Am Ende sind wir klüger und wissen, ob es eine gute Gruppe für uns war. Natürlich sind Frankreich und England in dieser Gruppe die Schwergewichte, das sagt schon die Weltrangliste. Doch es wird sicher sehr schwer. Wir gehen ganz entspannt in unser Auftaktspiel. Wir werden großen Respekt vor unserem Gegner haben und alles für den Sieg geben, so wie immer.

Hope Powell, Trainerin England
Das wird schwer, es werden harte Duelle. Jetzt wissen wir, gegen wen es geht und nun müssen wir uns vorbereiten und unsere Hausaufgaben machen. Alles in allem kann man von einer echten Herausforderung sprechen. Wir haben vor wenigen Wochen erst 2:2 gegen Frankreich gespielt und gegen Russland 2009 3:2 gewonnen und gegen Spanien schon vor längerer Zeit einige spannende Duell gehabt. Es wird nicht leicht. Aber keine Gruppe ist leicht und jetzt müssen wir uns gut vorbereiten.

Sergei Lavrentyev, Trainer Russland
Ich bin nicht glücklich, aber auch nicht unglücklich. Es gibt hier ganz einfach keine schwachen Teams. Wir sind um den Gastgeber und Deutschland herumgekommen... Wir müssen uns beweisen, aber ich bin zuversichtlich. In Russland nimmt der Frauenfußball mehr und mehr an Popularität zu. Das erste Spiel gegen Frankreich wird alles andere als einfach, denn sie haben ein starkes Team. Sie haben mehr Erfahrung auf diesem Niveau, aber wir können es mit ihnen aufnehmen. Ich habe Vertrauen in mein Team.

Ignacio Quereda, Trainer Spanien
Wir sind glücklich, denn wir haben uns für die Endrunde qualifiziert. Wir sind zum zweiten Mal dabei, das macht uns sehr stolz und wir freuen uns schon sehr. England kennen wir gut aus den Duellen in den letzten beiden Qualifikationsrunden für WM und EM. Aber auch die Russen und Franzosen kennen wir gut. Mit den Franzosen verbindet uns eine enge Freundschaft, das wird ein tolles Spiel. Wir gehen optimistisch in die Endrunde.

Alle Gruppen

Zeitplan

Letzte Aktualisierung: 12.11.12 18.21MEZ

Verwandte Information

http://de.uefa.com/womenseuro/news/newsid=1891444.html#frankreich+england+schwergewichte

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, der Begriff UEFA Women's EURO sowie Logo und Trophäe der UEFA-Europameisterschaft für Frauen sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.