Klub-Analyse

Brøndby IF

Brøndby

Dummy UWCL squad photo
Nr.SpielerGeboren amPos.FRAFRALINLINTo
1Katrine Abel28.06.1990Torhüter90909090
2Mie Jans06.02.1994Verteidiger909090
3Simone Boye Sørensen03.03.1992Verteidiger90909090
4Rikke Sevecke15.06.1996Verteidiger90909090
5Louise Ringsing20.08.1996Verteidiger 44+1+4+
6Julie Jensen06.04.1994Mittelfeldspieler2+3+5+
8Theresa Nielsen20.07.1986Verteidiger90909090
9Nanna Christiansen17.06.1989Mittelfeldspieler909085*90*
10Louise Kristiansen24.09.1987Mittelfeldspieler909090
11Katrine Veje19.06.1991Stürmer75*90*86*
12Stine Larsen24.01.1996Mittelfeldspieler909090
14Stephanie Holm24.02.1994Verteidiger 1+
15Chirine Lamti13.09.1994Mittelfeldspieler88*87* 90
17Julie Tavlo-Petersson20.10.1989Mittelfeldspieler90909090
18Julie Tranekjer18.09.1991Mittelfeldspieler
21Emma Madsen18.11.1988Stürmer61*46*72*70*1
22Amalie Grønbæk Thestrup17.03.1995Stürmer29+44+18+20+
23Fatima Ali Abu Alful11.02.1993Stürmer15+46*
25Laura Larsen25.02.1995Verteidiger
26Isabella Schwartz11.11.1996Torhüter
30Anna Louise Kaas11.01.1997Torhüter
Pos. = Position; To = Tore; * = Startelf; + = Ersatzspieler
©Getty Images

Trainer: Per Nielsen
15.10.73
"Die Women's Champions League war für mich eine neue Welt – und eine Herausforderung. Wir können stolz darauf sein, das Halbfinale erreicht zu haben, aber meiner Meinung nach geht es nicht nur ums Gewinnen. Es geht darum, Zeuge zu sein bei der Entwicklung einer jeden einzelnen Spielerin, und um einen klar definierten Spielstil. Wir haben gut gespielt, aber wir müssen uns auf die Hauptherausforderung konzentrieren, die darin liegt, Brøndby in Zukunft auf Topniveau zu halten."

Klub-Analyse Brøndby IF

Klub-Analyse Brøndby IF

• 1-4-2-3-1, das in Frankfurt zu einem 3-5-2 wurde
• Gegen den Ball ein kompaktes 1-4-1-4-1 mit zwei engen Viererketten
• Bevorzugt ruhiges Aufbauspiel über die Torhüterin und die Viererkette
• Gute Bewegung im Mittelfeld, die Außenspielerinnen lassen sich fallen und bieten sich so an
• Kurzpassspiel wird bevorzugt, ab und zu lange Bälle auf die Stürmerinnen
• Zwei athletische zentrale Mittelfeldspielerinnen; gute Organisatorinnen, die für die Verbindung zu den Stürmerinnen sorgen
• Außenverteidigerinnen, besonders Nielsen auf rechts, unterstützen die Angriffe
• Positionsrotationen auf den Außen, sehr gutes Freilaufen von Stürmerin Madsen
• In der Defensive schnelles Umschalten auf 4-5-1; Ziel ist es, schnell hinter den Ball zu kommen
• Unabhängig vom Spielstand wird ein technisches Aufbauspiel bevorzugt