Klub-Analyse

Paris Saint-Germain

Paris

Dummy UWCL squad photo
Nr.SpielerGeboren amPos.FRAGLAWOLGLAWOLTo
1Katarzyna Kiedrzynek19.03.1991Torhüter9090909090
2Kenza Dali31.07.1991Mittelfeldspieler9090*9021+901
3Laure Boulleau22.10.1986Verteidiger60*90909090
4Laura Georges20.08.1984Verteidiger32+90 90
5Sabrina Delannoy18.05.1986Verteidiger90909090902
9Kosovare Asllani29.07.1989Stürmer90*89*81*21+62*
10Linda Bresonik07.12.1983Mittelfeldspieler 1+9+ 9+
11Jessica Houara-D’Hommeaux29.09.1987Mittelfeldspieler90909090
13Annike Krahn01.07.1985Verteidiger907+90 90
14Kheira Hamraoui13.01.1990Mittelfeldspieler906+901
15Ouleymata Sarr08.10.1995Stürmer1+
16Karima Benameur13.04.1989Torhüter
17Aurélie Kaci19.12.1989Mittelfeldspieler90909069*85*1
18Marie-Laure Delie29.01.1988Stürmer909081*69*81*3
19Fatmire Alushi01.04.1988Mittelfeldspieler58* 9028+
20Perle Morroni15.10.1997Verteidiger
22Josephine Henning08.09.1989Verteidiger30+90
23Sara Gama27.03.1989Verteidiger
25Marie-Antoinette Katoto01.11.1998Stürmer5+
26Grace Geyoro02.07.1997Mittelfeldspieler
27Caroline Seger19.03.1985Mittelfeldspieler1+909090
28Shirley Cruz Traña28.08.1985Mittelfeldspieler909078*901
29Anissa Lahmari17.02.1997Mittelfeldspieler 83*12+ 1
30Ann-Katrin Berger09.10.1990Torhüter
Pos. = Position; To = Tore; * = Startelf; + = Ersatzspieler
©AFP/Getty Images

Trainer: Farid Benstiti
16.01.67
"Wenn man hinten stark ist und vorne Tore erzielt, dann ist das attraktiver Fußball; wenn man gut spielen kann und diszipliniert bleibt. Wir können anfangen, das im Frauenfußball zu fordern, weil wir Zeuge individueller technischer Verbesserung sind. Spielerinnen entwickeln sich schon im jüngeren Alter und das bedeutet, dass wir erwarten können, dass im Frauenfußball weniger Fehler passieren. Das Finale zu erreichen, war außergewöhnlich, aber vielleicht kam es ein wenig zu früh, weil im ersten Durchgang unsere kollektive Erfahrung in der Champions League nicht ausreichend war."

Klub-Analyse Paris Saint-Germain

Klub-Analyse Paris Saint-Germain

• Im Normalfall ein 1-4-3-3; je nach Gegner auch ein 4-4-2 oder 4-2-3-1
• Schwerpunkt liegt auf dem Kombinationsaufbau von hinten heraus mit Tempowechseln
• Offensive Außenverteidigerinnen marschieren nach vorn und werden von der Innenverteidigung unterstützt
• Spielerinnen sind mit unterschiedlichen Rollen ausgerüstet, klares Spielkonzept
• Gesamtes Team technisch versiert, ballsicher auch unter Druck
• Permanent hohes Pressing mit hochstehender Abwehr
• Kreativität, gute Kombinationen im letzten Drittel mit ein oder zwei Ballberührungen
• Seger ist die beherrschende Mittelfeldspielerin; Cruz Traña ist die Spielmacherin
• Athletisches Team, das tief verteidigt und schnelle Konter fährt
• Erfahrene, taktisch reife Mannschaft mit ausgewogenem Abwehr- und Angriffsspiel