Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Einleitung

Einleitung
Technischer Bericht

Einleitung

Dieser Report basiert auf der Analyse von erfahrenen technischen Beobachtern bei den Spielen ab dem Viertelfinale bis zum Endspiel in Berlin, wo das ganze technische Team zusammenkam, um die Anmerkungen zu vergleichen. Die Beobachter waren Hesterine de Reus (Niederlande), Elisabeth Loisel (Frankreich), Anne Noë (Belgien), Anja Palusevic (Deutschland), Hope Powell (England), Anna Signeul (Schweden) und Béatrice von Siebenthal (Schweiz), mit der Unterstützung bei einem Spiel von Mirel Albon (Rumänien) und beim Finale von Vanessa Martínez Lagunas (Mexiko/USA). Alle bis auf eine haben umfangreiche Erfahrung als Nationalmannschaftstrainerinnen und alle sind UEFA-Ausbilderinnen (sowie FIFA-Ausbilderinnen).

Das Ziel des Technischen Berichts ist es, Anmerkungen, Analysen und Diskussionspunkte zu offerieren, die Fachleuten hoffentlich Denkanstöße liefern und, dadurch dass man sich auf die an den K.-o.-Runden dieses Wettbewerbs beteiligten Klubs fokussiert, zur ständigen Verbesserung des Frauenfußballs beitragen, indem Trainern, die aktiv am Entwicklungsniveau des Spiels arbeiten, Informationen zur Verfügung gestellt werden, die hilfreich sein könnten bei der Arbeit an den Fähigkeiten, die von den Spielerinnen und Trainern, die bei der zukünftigen Gestaltung der UEFA Women's Champions League führende Rollen spielen werden, benötigt werden.

©Sportsfile

Die Pokalübergabe in Berlin

Um den Wettbewerb und den Frauenfußball im Allgemeinen zu fördern, war die Ausgabe 2014/15 eine Abweichung von der früheren Norm, dadurch dass das Finale nicht zwei Tage vor dem Herren-Endspiel der UEFA Champions League ausgetragen wurde. Die Notwendigkeit, die beiden Endspiele 23 Tage voneinander getrennt auszutragen, hatte auch mit Terminüberschneidungen zu tun, da das Männerfinale in Berlin am Samstag, den 6. Juni stattfand – an diesem Tag startete zudem die FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada. Die Tradition, beide Endspiele in derselben Stadt stattfinden zu lassen, wurde jedoch respektiert. Die Zeremonien zur Pokalübergabe wurden Ende April ebenfalls zu einem einzelnen Event zusammengelegt, so wurden die Pokale der Männer und der Frauen im Roten Rathaus in Berlin ausgestellt. Steffi Jones, die 111 Länderspiele für Deutschland bestritt und 2016 Nachfolgerin von Nationalmannschaftstrainerin Silvia Neid werden soll, agierte als Botschafterin für das Endspiel der UEFA Women's Champions League, nachdem sie Anfang Februar bereits zusammen mit Camille Abily, Lotta Schelin, Laura Georges und Verónica Boquete als Botschafterin für die Förderung des Frauenfußballs durch das UEFA-Frauenfußball-Entwicklungsprogramm präsentiert worden war.

Editorial
Graham Turner
Paul Saffer

Administration/Koordination
Stéphanie Tétaz

Technische Beobachterinnen
Mirel Albon
Hesterine de Reus
Elisabeth Loisel
Anne Noë
Anja Palusevic
Hope Powell
Anna Signeul

Multimedia
Martyn Hindley
Chris Parrott
Noah Broad
Mike Fanshawe

http://de.uefa.com/womenschampionsleague/season=2015/technical-report/index.html#einleitung