Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Auslosung Viertelfinale und Halbfinale

Die Auslosung bestimmt den Weg ins Finale in Reggio Emilia.
 

Auslosung Viertelfinale und Halbfinale

Die Auslosung bestimmt den Weg ins Finale in Reggio Emilia.

Viertelfinale (23./24. und 30./31. Märch)
1
Wolfsburg (GER) - Brescia (ITA)
2 FFC Frankfurt (GER, Titelverteidiger) - Rosengård (SWE)
3 Lyon (FRA) - Slavia Praha (CZE)
4 Barcelona (ESP) - Paris Saint-Germain (FRA)

Halbfinale (23./24. April und 30. April/1. Mai)
1
Lyon oder Slavia - Barcelona oder Paris
2
Wolfsburg oder Brescia - Frankfurt oder Rosengård

Finale (26. Mai, Stadio Città del Tricolore, Reggio Emilia)
Sieger Halbfinale 2 - Sieger Halbfinale 1

27. November, 13.30 Uhr MEZ, Nyon

• Bei der Viertelfinal-Auslosung gibt es keine Einschränkungen. Die zuerst gezogene Mannschaft bestreitet das Hinspiel immer zu Hause.
• Für die Halbfinal-Auslosung werden vier Kugeln präpariert: Gewinner Viertelfinale 1, Gewinner Viertelfinale2, usw. Auch bei dieser Auslosung gibt es - wie schon im Viertelfinale - keine Beschränkungen.
• Wegen verwaltungstechnischer Gründe wird es auch eine Final-Auslosung zwischen dem Sieger von Halbfinale 1 und von Halbfinale 2 geben. Das Finale wird im Stadio Città del Tricolore in Reggio Emilia am Donnerstag, den 26. Mai 2016 ausgetragen, zwei Tage vor dem Endspiel der Männer in Mailand.

Kalender
Viertelfinals: 23./24. und 30./31. März
Halbfinals: 23./24. und 30. April/1. Mai
Finale (Reggio Emilia): 26. Mai

Barcelona (ESP)
Bestes Ergebnis: Viertelfinale 2014, 2016
Bilanz im Viertelfinale: 0S, 1N
Toptorschützinnen: Olga García, Jenni Hermoso 2

Brescia (ITA)
Bestes Ergebnis: erste Viertelfinalteilnahme
Toptorschützinnen: Lisa Boattin, Barbara Bonansea, Sara Gama, Daniela Sabatino 1

FFC Frankfurt (GER, Titelverteidiger)
Bestes Ergebnis:
Sieger 2002, 2006, 2008, 2015
Bilanz im Viertelfinale: 7S, 2N
Toptorschützin: Kerstin Garefrekes 3

• Frankfurt hält den Rekord für die meisten Titel (4), die meisten Finalteilnahmen (6), und die meisten Halbfinalteilnahmen (7, mit Umeå).

• Im Viertelfinale gewann Frankfurt das Rückspiel im Elfmeterschießen gegen LSK Kvinner nach einer 0:2-Heimniederlage.

• Nach dem Karriereende der letztjährigen Toptorschützin Célia Šašić und dem Wechsel von Verónica Boquete übernahm die Finalheldin Mandy Islacker die Sturmspitze und steuerte bereits einige Tore bei; allen voran den ersten Treffer im 2:0-Hinspielerfolg gegen LSK und den entscheidenden Elfmeter im Rückspiel.

Lyon (FRA)
Bestes Ergebnis: Sieger 2011, 2012
Bilanz im Viertelfinale: 6S, 0N
Toptorschützin: Ada Hegerberg 8

Paris Saint-Germain (FRA)
Bestes Ergebnis: Finalist 2015
Bilanz im Viertelfinale: 1S, 0N
Toptorschützin: Cristiane 5

Rosengård (SWE)
Bestes Ergebnis: Halbfinale 2004 (als Malmö)
Bilanz im Viertelfinale: 1S, 3N
Toptorschützin: Marta 5

Slavia Praha (CZE)
Bestes Ergebnis: erste Viertelfinalteilnahme
Toptorschützin: Petra Divišová 3

Wolfsburg (GER)
Bestes Ergebnis: Sieger 2013, 2014
Bilanz im Viertelfinale: 3S, 0N
Toptorschützin: Caroline Graham Hansen 2

• Letzte Saison verlor Wolfsburg 0:2 im Halbfinalhinspiel gegen Paris; dies war die erste Niederlage in 24 internationalen Spielen. Währenddessen gewannen sie den Titel zwei Mal.

• Ralf Kellermann will zum ersten Trainer werden, der diesen Wettbewerb drei Mal gewinnen konnte.

• Es dauerte ein bisschen, bis sich die neuen Spielerinnen in Wolfsburg einlebten, doch im Viertelfinale gegen Chelsea lief es wie geschmiert: Auswärts gewannen sie 2:1, zuhause mit 2:0 gegen die englischen Meister.

http://de.uefa.com/womenschampionsleague/season=2016/draws/index.html#auslosung+viertelfinale+halbfinale

Aktuelles