#UWCL - Runde der letzten 32: Chelsea-Bayern, Atleti-Wolfsburg

Titelverteidiger Lyon trifft auf Medyk Konin, während Chelsea es mit Bayern München und Atlético Madrid mit Wolfsburg zu tun bekommt.

Die Paarungen in der Übersicht
Die Paarungen in der Übersicht ©Sportsfile

Titelverteidiger Lyon bekommt es auf dem Weg zum dritten Titel in Folge in der UEFA Women's Champions League zunächst mit Medyk Konin zu tun, Chelsea mit Bayern München und Atlético Madrid trifft auf Wolfsburg. Die Auslosung der Runde der letzten 32 wurde vom stellvertretenden UEFA-Generalsekretär Giorgio Marchetti und der UEFA-Frauenfußball-Beraterin Nadine Keßler geleitet, die mit Wolfsburg zwei Mal diesen Wettbewerb gewinnen konnte.

Auslosung der Runde der letzten 32 (4./5. und 11./12. Oktober)
Stjarnan (ISL)
- Rossiyanka (RUS)
Fiorentina (ITA) - Fortuna Hjørring (DEN)
Apollon (CYP) - Linköping (SWE)
Montpellier (FRA) - Zvezda-2005 (RUS)
BIIK-Kazygurt (KAZ) - Glasgow City (SCO)
Gintra Universitetas (LTU) - FC Zürich (SUI)
Atlético Madrid (ESP) - Wolfsburg (GER)
LSK Kvinner (NOR) - Brøndby (DEN)
Ajax (NED) - Brescia (ITA)
St. Pölten (AUT) - Manchester City (ENG)
Chelsea (ENG) - Bayern München (GER)
Minsk (BLR) - Slavia Praha (CZE)
Medyk Konin (POL) - Lyon (FRA, Titelträger)
PAOK (GRE) - Sparta Praha (CZE)
Olimpia Cluj (ROU) - Rosengård (SWE)
Avaldsnes (NOR) - Barcelona (ESP)

  • Chelsea hofft endlich gegen einen deutschen Klub gewinnen zu können. Gegen Wolfsburg schied man die letzten beiden Male in der Runde der letzten 32 aus.
  • Stjarnan tut sich mit russischen Teams ähnlich schwer. Man schied bereits drei Mal gegen russischen Teams aus. Rossiyanka dagegen hat alle sechs Begegnungen in diesem Wettbewerbsabschnitt gewonnen.
  • Debütanten in der Runde der letzten 32: Fiorentina, Ajax
  • Titelverteidiger Lyon versucht als erstes Team den Titel zum dritten Mal in Folge zu holen und könnte damit sogleich einziger fünffacher Champion werden. 
  • Wolfsburg ist als einzige andere Mannschaft im diesjährigen Wettbewerb bereits Titelträger gewesen. Fortuna Hjørring und Zvezda-2005 sind frühere Finalisten.
  • Der letztjährige Finalist Paris Saint-Germain verpasste den Wettbewerb, da man in der französischen Liga nur Dritter hinter Montpellier wurde.
Das Finale findet im Valeriy Lobanovskiy Dynamo Stadion statt
Das Finale findet im Valeriy Lobanovskiy Dynamo Stadion statt©UEFA.com

Turnier-Kalender
Achtelfinal-Auslosung: 16. Oktober
Achtelfinale: 8./9. und 15./16. November
Auslosung des Viertel- und Halbfinals: 24. November
Viertelfinale: 21./22. und 28./29. März
Halbfinale: 21./22. und 28./29. April
Finale: 24. Mai 2018, Valeriy Lobanovskiy Dynamo Stadion, Kiew