Start der Women's Champions League 2017/18

Wenn am Dienstag die Qualifikationsrunde mit 40 Mannschaften startet, dann wird Ajax – mit mehreren Gewinnerinnen der UEFA Women's EURO 2017 – sein Debüt in der UEFA Women's Champions League feiern.

Desiree van Lunteren von Ajax gewann mit den Niederlanden die UEFA Women's EURO
Desiree van Lunteren von Ajax gewann mit den Niederlanden die UEFA Women's EURO ©AFP/Getty Images

Gerade mal 16 Tage nach dem Ende der UEFA Women's EURO 2017 müssen mehrere Stars des Turniers – darunter fünf Spielerinnen von Champion Niederlande – schon wieder in der UEFA Women's Champions League ran. 

Spiele

Die Gruppen der Qualifikationsrunde

Gruppe 1: Gintra Universitetas (LTU), Konak Belediyespor (TUR), Partizán Bardejov (SVK), Martve (GEO)*

Gruppe 2: Olimpia Cluj (ROU)*, Hibernian (SCO) , WFC-2 Kharkiv (UKR), Swansea City (WAL)

Gruppe 3: Standard Liège (BEL), Ajax (NED), Pärnu (EST)*, Rīgas Futbola skola (LVA)

Gruppe 4: Medyk Konin (POL), PK-35 Vantaa (FIN), Shelbourne (IRL), Linfield (NIR)*

Gruppe 5: Apollon (CYP)*, Sturm Graz (AUT), NSA Sofia (BUL), Noroc Nimoreni (MDA)

Gruppe 6: Zürich (SUI), Minsk (BLR), Olimpija Ljubljana (SVN)*, Birkirkara (MLT)

Gruppe 7: Stjarnan (ISL), Osijek (CRO)*, KÍ Klaksvík (FRO), SC Istatov (MKD)

Gruppe 8: BIIK-Kazygurt (KAZ), MTK Hungária (HUN)*, Sporting CP (POR), Hajvalia (KOS)

Gruppe 9: ŽFK Spartak (SRB), Avaldsnes (NOR), Kiryat Gat (ISR), Breznica (MNE)*

Gruppe 10: SFK 2000 Sarajevo (BIH)*, PAOK (GRE), KS Vllaznia (ALB), Bettembourg (LUX)

*Gastgeber

Zu beachten

  • Debütanten in der Qualifikationsrunde: Ajax, Olmpija Ljubljana, Sporting CP, WFC-2 Kharkiv, Shelbourne, Kiryat Gat, Partizán Bardejov, Linfield, Istatov, Bettembourg und Martve, Georgiens erster Teilnehmer seit 2010/11.
  • Im Ajax-Kader stehen fünf Spielerinnen aus dem siegreichen Team der Niederlande bei der UEFA Women's EURO 2017: Desiree van Lunteren, Stefanie van der Gragt, Sisca Folkertsma, Kelly Zeeman und Liza van der Most.
  • Weitere Teams mit Spielerinnen bei der UEFA Women's EURO: Standard, Sturm Graz, Zürich, Hibernian, Stjarnan, Sporting CP und Avaldsnes.
  • Zürich und BIIK-Kazygurt erreichten letzte Saison das Achtelfinale.

Bereits für die Runde der letzten 32 qualifiziert

Lyon (FRA, Titelverteidiger)
Wolfsburg (GER)
FC Rosengård (SWE)
Barcelona (ESP)
Fortuna Hjørring (DEN)
Bayern München (GER)
Brøndby (DEN)
Rossiyanka (RUS)
Manchester City (ENG)
Glasgow City (SCO)
Zvezda-2005 (RUS)
Brescia (ITA)
Slavia Praha (CZE)
Sparta Praha (CZE)
Linköping (SWE)
Chelsea (ENG)
Montpellier (FRA)
LSK Kvinner (NOR)
St. Pölten (AUT)
Atlético Madrid (ESP)
Fiorentina (ITA)

Turnierkalender
Auslosung Runde der letzten 32: 1. September
Runde der letzten 32: 4./5. & 11./12. Oktober
Auslosung Achtelfinale: 16. Oktober
Achtelfinale: 8./9. & 15./16. November
Auslosung Viertel- und Halbfinale: 24. November
Viertelfinale: 21./22. & 28./29. März
Halbfinale: 21./22. & 28./29. April
Finale: 24. Mai 2018, Valeriy Lobanovskiy Dynamo-Stadion, Kiew