Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Dramatischer Abend in Runde der letzten 32

Veröffentlicht: Donnerstag, 16. Oktober 2014, 9.46MEZ
Olympique Lyonnais ist weiter und spielt nun gegen Paris Saint-Germain, der FC Rosengård bekommt es mit Fortuna Hjørring zu tun. Noch nie gingen drei Duelle in der Runde der letzten 32 in die Verlängerung.
Dramatischer Abend in Runde der letzten 32
Gintra Universitetas feiert die Führung gegen Sparta Praha ©Pavel Jiřík

Fotos

  • Nikita Parris (Manchester City)
  • Izzy Christiansen (Manchester City)
  • Manchester City celebrate
  • Tereza Szewieczková (Slavia Praha)
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 16. Oktober 2014, 9.46MEZ

Dramatischer Abend in Runde der letzten 32

Olympique Lyonnais ist weiter und spielt nun gegen Paris Saint-Germain, der FC Rosengård bekommt es mit Fortuna Hjørring zu tun. Noch nie gingen drei Duelle in der Runde der letzten 32 in die Verlängerung.

Seit Mittwochabend sind zehn Duelle in der Runde der letzten 32 der UEFA Women's Champions League absolviert. Somit steht fast, dass Olympique Lyonnais weiter ist und nun gegen Paris Saint-Germain spielt und der FC Rosengård es mit dem Nachbarn Fortuna Hjørring zu tun bekommt.

Die anderen Schlagzeilen
• Das viereinhalbjährige Warten auf ein Elfmeterschießen in diesem Wettbewerb hat ein Ende, überraschend setzte sich auf diese Weise Gintra Universitetas durch.

• Drei Duelle wurden in der Verlängerung entschieden, damit wurde schon jetzt der Rekord für eine gesamte Saison egalisiert. So hat sich am Ende noch Glasgow City FC nach einem 0:2 im Hinspiel gegen KKPK Medyk Konin durchgesetzt. Alle bisherigen Spiele in einer Runde der letzten 32 sind in der regulären Spielzeit entschieden worden.

• Weiter sind auch drei Viertelfinalisten der vergangenen Saison: der FC Barcelona, ASD Torres Calcio und der SV Neulengbach.

UEFA.com gibt Ihnen einen Überblick über das bisherige Geschehen, die anderen sechs Duelle werden am Donnerstag entschieden.

Alle Ergebnisse/Ansetzungen

Olympique Lyonnais - ACF Brescia 9:0 (Gesamt: 14:0)
• Der zweifache Sieger Lyon machte mit dem italienischen Neuling im Stade de Gerland kurzen Prozess. Eugénie Le Sommer schoss drei Tore und hat somit insgesamt fünf in diesem Duell erzielt. Auch Camille Abilly war dreimal erfolgreich.

Paris Saint-Germain - FC Twente 1:0 (Gesamt: 3:1)
• Paris qualifizierte sich damit für das Achtelfinale gegen den französischen Konkurrenten. Das einzige Tor fiel in der 83. Minute durch die Amerikanerin Lindsey Horan.

FC Rosengård - Ryazan-VDV 2:0 (Gesamt: 5:1)
• Anja Mittag war die überragende Spielerin beim schwedischen Meister. Sie erzielte beide Tore und hat nun in der ewigen Torschützenliste des Wettbewerbs nur noch vier Treffer Rückstand auf ihre ehemalige Kollegen beim 1. FFC Turbine Potsdam, Conny Pohlers, die 48 Tore schoss.

Fortuna Hjørring - Clube Atlético Ouriense 6:0 (Gesamt: 9:0)
• Die Finalistin von 2003 bekommt es nun mit Rosengård zu tun. Camilla Larsen und Nadia Nadim trafen je zweimal.

Glasgow City FC - KKPK Medyk Konin 3:0 n.V. (Gesamt: 3:2)
• Glasgow hatte das Hinspiel gegen den polnischen Neuling mit 0:2 verloren und im Rückspiel musste der schottische Meister Geduld beweisen, ehe in der 59. Minute der erste Treffer durch Joanne Love fiel. 13 Minuten vor dem Ende erzielte die eingewechselte Susan Fairlie den Ausgleich, ehe Denise O'Sullivan in der vierten Minute der Verlängerung das Duell vollends drehte.

FC Zürich - ŽNK Osijek 2:0 (Gesamt: 7:2)
• Für beide Tore sorgte Fabienne Humm (59., 65.), die bereits zwei Treffer in Kroatien erzielt hatte. Nun geht es gegen Glasgow.

FC Barcelona - SK Slavia Praha 3:0 (Gesamt: 4:0)
• Nur bis zur 20. Minute musste das dominierende Barcelona warten, ehe Alexia Putellas mit ihrem Tor für eine Vorentscheidung sorgte. Der Rest war nur noch Formsache.

AC Sparta Praha - Gintra Universitetas 1:1 n.V. (Gesamt: 2:2, 4:5 i.E.)
• Der litauische Verein Gintra, der es im elften Versuch in die K.-o.-Runde geschafft hatte, gewann das erst fünfte Elfmeterschießen in diesem Wettbewerb, das erste seit dem Finale 2010. Gintra führte durch Rasa Imanalijeva, doch in der 90. Minute erzielte Petra Bertholdová den Ausgleich für die dominierenden Gastgeberinnen. Nachdem keine Tore mehr in der Verlängerung fielen, war es Imanalijeva, die den entscheidenden Elfmeter versenkte.

SV Neulengbach - MTK Hungária FC 2:2 n.V. (Gesamt: 4:3)
• In der 120. Minute verwandelte Jana Vojteková einen Strafstoß und verhinderte so ein Elfmeterschießen an einem dramatischen Abend in Österreich. Eigentlich sah alles klar aus, als Claudia Wasser nach knapp einer Stunde die Gastgeberinnen in Führung brachte. Doch zwei Minuten vor dem Ende traf Lillla Nagy zum Ausgleich, ehe Katalin Fogl in der Nachspielzeit die Verlängerung erzwang. Als Burger im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Vojteková den fälligen Elfmeter.

ASD Torres Calcio - ŽNK Pomurje 3:1 (Gesamt: 7:3)
• Die slowenischen Gäste gingen in der 56. Minute überraschend in Führung, sodass eine Wende noch möglich schien. Aber als Joana Flaviano nach einer Ecke der Ausgleich gelang, war die Entscheidung gefallen.

Reporter: Sebastien Blanchard, Chris Burke, Ulf Nilsson, Alex O'Henley, Richard Martin, Ondřej Zlámal, Ernst Schneider & Ben Gladwell

Die Spiele vom Donnerstag (Anstoßzeiten in MEZ)
WFC Zvezda-2005 - Stjarnan 5:2 (15.00)
1. FFC Frankfurt - FC BIIK-Kazygurt 2:2 (15.00)
VfL Wolfsburg - Stabæk FK 1:0 (17.00)
Brøndby IF - Apollon LFC 0:1 (18.30)
Linköpings FC - Liverpool LFC 1:2 (19.00)
Bristol Academy WFC - Raheny United 4:0 (20.30)

Das Achtelfinale (8./9. und 12./13. November)
Zürich - Glasgow
Rosengård - Fortuna
Paris - Lyon
Stabæk/Wolfsburg - Neulengbach
Liverpool/Linköping - Stjarnan/Zvezda-2005
Barcelona - Raheny/Bristol
BIIK/Frankfurt - Torres
Apollon/Brøndby - Gintra

Turnierkalender
Auslosung Viertelfinale und Hallbfinale: 19. November
Viertelfinale: 21./22. und 28./29. März
Halbfinale: 18./19. und 25./26. April
Finale (Berlin): 14. Mai

Letzte Aktualisierung: 04.06.15 4.02MEZ

http://de.uefa.com/womenschampionsleague/news/newsid=2166387.html#dramatischer+abend+runde+letzten