Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Saison beginnt mit Qualifikation

Veröffentlicht: Mittwoch, 6. August 2014, 11.42MEZ
UEFA.com präsentiert die Qualifikationsrunde der UEFA Women's Champions League, die am Samstag beginnt, und stellt einige interessante Teams vor.
von Paul Saffer
Saison beginnt mit Qualifikation
Standard de Liège und Glasgow City wollen ins Sechzehntelfinale ©David Catry

Fotos

  • Nikita Parris (Manchester City)
  • Izzy Christiansen (Manchester City)
  • Manchester City celebrate
  • Tereza Szewieczková (Slavia Praha)
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 6. August 2014, 11.42MEZ

Saison beginnt mit Qualifikation

UEFA.com präsentiert die Qualifikationsrunde der UEFA Women's Champions League, die am Samstag beginnt, und stellt einige interessante Teams vor.

Die UEFA Women's Champions League 2014/15 startet von Samstag bis Donnerstag mit der Qualifikationsrunde. Es wird im MatchCentre von UEFA.com Updates von jedem Spiel geben, zudem auch auf Twitter unter @UWCL.

Der Wettbewerb
• Insgesamt nehmen 32 Teams an der Qualifikationsrunde teil, die in je acht Gruppen zu vier Teams aufgeteilt ist. Die Spiele finden am Samstag, Montag und Donnerstag statt.

• Die acht Gruppensieger sowie die beiden Gruppenzweiten mit der besten Bilanz gegen den Gruppenersten und –dritten stehen gemeinsam mit den 22 direkt qualifizierten Klubs im Sechzehntelfinale, das gemeinsam mit dem Achtelfinals am 22. August ausgelost wird. Die K.-o.-Phase mit Hin- und Rückspielen beginnt dann im Oktober. Das Endspiel findet am 14. Mai in Berlin statt.

Die Gastgeber
• Rīgas FS, CFF Olimpia Cluj, WFC Ekonomist, Glasgow City FC, ŽNK Osijek, WFC SFK 2000 Sarajevo, Gintra Universitetas, Clube Atlético Ouriense.

Interessante Teams
• FC Zürich Frauen, Glasgow City FC und Konak Belediyespor kamen letztes Jahr bis ins Achtelfinale.

• Zürich und Glasgow wären im Sechzehntelfinale gesetzt, sollten sie weiterkommen. Alle anderen 30 Teilnehmer der Qualifikationsrunde wären ungesetzt. Vollständige Liste mit Koeffizienten

•  Konak (Türkei) und Pärnu Jalgpalliklubi (Estland) waren die ersten Vereine aus ihren Ländern, die letzte Saison in der Qualifikation weiterkamen.

• Apollon LFC hat sich vier Jahre in Folge in der Qualifikation durchgesetzt. In der Saison 2010/11 sorgten sie für die vielleicht größte Überraschung jemals in diesem Wettbewerb, als sie den zweifachen Sieger Umeå IK mit 4:1 bezwangen.

• Sechs Mannschaften sind erstmals im Europapokal dabei: KKPK Medyk Konin, AS Amazones Dramas, FC Minsk, FC Hibernians, Rīgas FS, ŽFK Kochani.

• Der Färinger Meister Klaksvíkar Ítrottarfelag ist der einzige Verein, der an allen 14 Ausgaben dieses Wettbewerbs (inklusive UEFA-Frauenpokal) teilgenommen hat.

Die Gruppen
Gruppe 1:
FC Zürich Frauen (SUI), Konak Belediyespor (TUR), FC Minsk (BLR), Rīgas FS (LVA)*

Gruppe 2: CFF Olimpia Cluj (ROU)*, FC NSA Sofia (BUL), Raheny United FC (IRL), Hibernians FC (MLT)

Gruppe 3: MTK Hungária FC (HUN), WFC Pomurje (SVN), Pärnu Jalgpalliklubi (EST), WFC Ekonomist (MNE)*

Gruppe 4: Glasgow City FC (SCO)*, WFC Kharkiv (UKR), FC Union Nové Zámky (SVK), Glentoran Belfast United FC (NIR)

Gruppe 5: ŽFK Spartak (SRB), ŽNK Osijek (CRO)*, Amazones Dramas AS (GRE), CS Goiador-SS 11-Real (MDA)

Gruppe 6: Apollon LFC (CYP), Klaksvíkar Ítrottarfelag (FRO), Gintra Universitetas (LTU)*, KS Vllaznia (ALB)

Gruppe 7: WFC SFK 2000 Sarajevo (BIH)*, Åland United (FIN), KKPK Medyk Konin (POL), ŽFK Kochani (MKD)

Gruppe 8: R. Standard de Liège (BEL), ASA Tel-Aviv University SC (ISR), Clube Atlético Ouriense (POR)*, Cardiff Met LFC (WAL)

*Gastgeber

K.-o.-Phase
• Meister und Vizemeister der acht Ligen mit dem höchsten Koeffizienten sowie die Meister der nächsten sechs Nationen sind ab dem Sechzehntelfinale dabei. Alle K.-o.-Runden außer dem Finale finden mit Hin- und Rückspiel statt.

• Titelverteidiger VfL Wolfsburg will als erste Mannschaft den dritten Titel in Serie schaffen, während der deutsche Erzrivale 1. FFC Frankfurt als erste Mannschaft vier Titel gewinnen könnte.

• Andere mögliche Titelkandidaten sind der zweifache Sieger Olympique Lyonnais, Paris  Saint-Germain, der schwedische Meister FC Rösengard – der Marta von Tyresö FF (das letzte Saison das Finale verlor und nach der Saison auseinanderbrach) verpflichtete – sowie Debütant Liverpool FC.

• Prominente Vereine, die dieses Mal nicht dabei sind: Arsenal LFC, das elf Jahre in Folge im Viertelfinale stand, und die beiden geschlagenen Halbfinalisten der Vorsaison, 1. FFC Turbine Potsdam und Birmingham City LFC.

Letzte Aktualisierung: 04.06.15 4.45MEZ

Verwandte Information

http://de.uefa.com/womenschampionsleague/news/newsid=2130217.html#saison+beginnt+qualifikation