Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Zürich und Konak Belediyespor sind schon weiter

Veröffentlicht: Montag, 12. August 2013, 9.19MEZ
Zwei der zehn noch offenen Plätze des Sechzehntelfinals wurden am zweiten Qualifikationstag schon vergeben: Der FC Zürich und Konak Belediyespor sind schon eine Runde weiter.
Zürich und Konak Belediyespor sind schon weiter
Glasgows Suzanne Lappin feiert das 9:0 gegen Birkirkara ©UEFA.com

Fotos

  • Kateřina Svitková & Tereza Kožárová (Slavia Praha)
  • Kateřina Svitková & Tereza Kožárová (Slavia Praha)
  • Kateřina Svitková & Tereza Kožárová (Slavia Praha)
  • Kateřina Svitková & Tereza Kožárová (Slavia Praha)
 
Veröffentlicht: Montag, 12. August 2013, 9.19MEZ

Zürich und Konak Belediyespor sind schon weiter

Zwei der zehn noch offenen Plätze des Sechzehntelfinals wurden am zweiten Qualifikationstag schon vergeben: Der FC Zürich und Konak Belediyespor sind schon eine Runde weiter.

Der FC Zürich sowie der türkische Debütant Konak Belediyespor haben bereits vor dem letzten Spieltag der Qualifikationsrunde das Sechzehntelfinale der UEFA Women's Champions League erreicht.

Am Dienstag geht es in die letzten Spiele, wobei die acht Gruppensieger sowie die beiden Zweiten mit der besten Bilanz gegen den Ersten und Dritten ihrer Gruppe ins Sechzehntelfinale kommen, das am 5. September ausgelost wird.

Gruppe 1
Konak Belediyespor spielt am Dienstag ohne Druck gegen Cardiff City FC, nachdem man durch einen Doppelpack von Cosmina Duşa mit 2:1 gegen den WFC SFK 2000 Sarajevo siegte. Die türkische Elf kann weder vom FC NSA Sofia, der nach dem 0:2 am 1. Spieltag gegen Konak mit dem gleichen Resultat gegen Cardiff siegte, noch von Sarajevo, das 3:0 im ersten Spiel gewann, überholt werden.

Gruppe 2
ZFK Spartak Subotica und CFF Olimpia Cluj spielen in der letzten Partie um den Gruppensieg, nachdem Spartak mit einem 10:0 gegen SK Liepājas Metalurgs begann und 6:0 gegen FK Gintra Universitetas siegte – Milena Nikolić gelang in beiden Spielen ein Hattrick. Olimpia erzielte insgesamt weniger Tore.

Gruppe 3
WFC Kharkiv und MTK Hungária FC verfügen über die gleiche Ausgangslage. Nach Rückstand siegte Kharkiv noch 2:1 gegen Raheny United FC, während Fanni Vágó bei MTKs 2:0-Sieg gegen Crusaders Strikers WFC ein tolles 25-Meter-Tor gelang.

Gruppe 4
Der FC Zürich ist nach nur zwei Spielen ebenfalls schon am Ziel. Die Schweizerinnen ließen auf ihr 5:0 gegen den aktuellen Zweiten, den Clube Atlético Ouriense, ein 4:1 gegen Ekonomist folgen, wobei Kapitänin Fabienne Humm eines ihrer vier Tore in den Spielen bisher mit einem Fallrückzieher erzielte. Ouriense, der Gastgeber dieses Mini-Turniers, siegte 2:1 gegen KÍ Klaksvík.

Gruppe 5
RTP Unia Racibórz braucht zum Weiterkommen noch einen Punkt gegen den FC Bobruichanka. Der polnische Meister gewann 7:0 gegen den punktlosen KS Ada Velipoje. ŽNK Pomurje Beltinci holte nach Rückstand noch einen 3:1-Sieg gegen Bobruichanka, das einen Platzverweis für Jane David verkraften musste.

Gruppe 6
PK-35 Vantaa – der am Donnerstag 13:1 gegen ŽFK Biljanini Izvori triumphiert hatte – ist so gut wie durch, wenn man selber gegen FC PAOK Thessaloniki gewinnt, da der Zweite Pärnu JK zwar ebenfalls vier Punkte, aber eben auch eine deutlich schlechtere Tordifferenz aufzuweisen hat. PAOK liegt mit drei Zählern ebenfalls noch im Rennen – beim 5:0 gegen die Mazedonier von Biljanini Izvori wusste Dimitra Panteliadou zu gefallen.

Gruppe 7
Andreea Laiu erzielte beim zweiten Sieg von Gastgeber Apollon Limassol LFC innerhalb von nur 48 Stunden das einzige Tor zum Sieg gegen Goliador-SS11 in Paphos. Die Zyprerinnen liegen zwei Punkte vor ASA Tel-Aviv FC, ihrem Gegner am letzten Spieltag, der gegen den FC Nové Zámky nicht über ein frustrierendes 0:0 hinauskam.

Gruppe 8
Auch hier gibt es am letzten Spieltag ein Entscheidungsspiel zwischen Glasgow City LFC und dem FC Twente, die beide bisher weder einen Punkt verloren noch ein Gegentor zugelassen haben. Ein Dreierpack von Sarah Crilly verhalf den Schottinnen zu einem 9:0 gegen Birkirkara FC, während Gastgeber Twente beim 4:0 gegen den WFC Osijek ebenfalls wenige Probleme hatte.

Letzte Aktualisierung: 05.09.13 5.56MEZ

Verwandte Information

http://de.uefa.com/womenschampionsleague/news/newsid=1980688.html#zurich+konak+belediyespor+sind+schon+weiter