Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Festival des kroatischen Frauenfußballs

Veröffentlicht: Donnerstag, 18. Oktober 2012, 18.55MEZ
Der Frauenfußball in Kroatien stand in einem von der UEFA unterstützten Festival im Mittelpunkt. Und auch der in Osijek geborene Verbandspräsident Davor Šuker gab sich die Ehre.
von Elvir Islamović
Festival des kroatischen Frauenfußballs
Für viele junge Mädchen waren diese beiden Tage in Kroatien ein Grund zur Freude ©Mato Cerić/HNS
Veröffentlicht: Donnerstag, 18. Oktober 2012, 18.55MEZ

Festival des kroatischen Frauenfußballs

Der Frauenfußball in Kroatien stand in einem von der UEFA unterstützten Festival im Mittelpunkt. Und auch der in Osijek geborene Verbandspräsident Davor Šuker gab sich die Ehre.

In Osijek fand am Montag und Dienstag ein von der UEFA unterstütztes Festival des Frauenfußballs statt. Im Vorfeld des FIFA-WM-Qualifikationsspiels von Kroatien gegen Wales waren in die Aktivitäten 600 Mädchen eingebunden.

An den achtstündigen Programmen an beiden Tagen nahmen Mädchen der örtlichen Grundschulen teil. Das Festival endete mit einem Spiel. In einer Mannschaft stand überwiegend weibliche Lokalprominenz – einzige Ausnahme war Davor Šuker, der in Osijek geborene Präsident des Kroatischen Fußballverbands (HNS)-, im anderen Team Spielerinnen des nationalen Frauenmeister WFC Osijek.

"Ich freue mich wirklich, dass die Stadt, in der ich geboren wurde, solch ein prestigeträchtiges Ereignis veranstaltet hat", sagte der ehemalige kroatische Nationalstürmer Šuker. "Der HNS kümmert sich um alle Nationalmannschaften, nicht nur um das A-Team der Männer. Das bedeutet, dass wir auch dem Frauenfußball Beachtung schenken. Ich freue mich, dass ich die Chance bekommen habe, hier mit den Mädchen zu spielen. Sie haben großartige Fähigkeiten und waren harte Gegner. Ich verspreche, dass das nicht das letzte Ereignis sein wird, das wir organisieren werden und das dem Frauenfußball gewidmet ist."

Die kroatische Herrennationalmannschaft und ihre Trainer besuchten vor dem Spiel der Gruppe A das Festival, um den HNS bei der Werbung für den Frauenfußball zu unterstützen. "Die Frauen verdienen den gleichen und respektierten Platz im Fußball", sagte Trainer Igor Štimac vor dem 2:0-Sieg im Gradski-Stadion gegen Wales. Seine Mannschaft wurde von Mädchen auf den Platz begleitet, und etwa einhundert Spielerinnen unterhielten in der Halbzeit die 17.000 Fans.

"Ich möchte dem HNS und Präsident Davor Šuker dafür danken, dass sie es möglich gemacht und erlaubt haben, den Frauenfußball in den Fokus zu stellen", sagte die ehemalige kroatische Nationalspielerin Tihana Nemčić. Und Mitorganisatorin Marija Margareta Damjanović fügte hinzu: "Das Festival des Frauenfußballs ist ein großer Lohn für den WFC Osijek, der etliche Jahre kroatischer Meister war. Das ist das erste Mal, dass ein HNS-Präsident ein Festival wie dieses vor einem wichtigen Spiel wie dem in der WM-Qualifikation angesetzt hat. Wir luden alle Grundschulen in Osijek ein und die Resonanz war großartig."

Die Bemühungen des HNS, den Standard des Frauenfußballs anzuheben, werden durch fünf regionale Zentren für Frauenfußballentwicklung unterstützt – in Zagreb, Osijek, Rijeka, Split und Varazdin. Die UEFA hilft und unterstützt diese Initiative durch ihr Frauenfußball-Entwicklungsprogramm

Letzte Aktualisierung: 09.05.14 7.31MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.org/football-development/womens-football/programme/news/newsid=1878527.html#festival+kroatischen+frauenfußballs

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.